[Wanderbuch] Vergiss den Sommer nicht – Morgan Matson

Ich habe mich vor gefühlten Urzeiten (Anfang des Jahres) bei der Lesetante für ein Wanderbuch angemeldet. Ganz überraschend (ich hatte das schon völlig vergessen) ist es vor wenigen Tagen bei mir eingetrudelt.

Worum geht es?

Es geht darum, das Buch nacheinander zu lesen und man darf nach Herzenslust Kommentare in das Buch schreiben. Ich bin jetzt auf S. 125 und es macht unheimlich Spaß! Die Kommentare meiner Vorgänger sind interessant. Oft bin ich derselben Meinung, manchmal empfinde ich auch ganz anders. Diese Kommentare zu lesen ist nochmal intensiver als eine Rezension zu lesen, da man gerade in der Geschichte drinsteckt und hautnah die Gedanken der anderen reflektieren kann.

Ich denke, dass ich das bei meinen eigenen Büchern jetzt auch öfter machen werde. Irgendwie lese ich viel intensiver aber es unterbricht den Lesefluss nicht so stark, als wenn ich in ein Notizbuch schreiben würde.

Dieses Buch wird gerade von mir vollgeschrieben 🙂

Matson_vergiss_den_sommer_nichtTitel: Vergiss den Sommer nicht

Autorin: Morgan Matson

Verlag: cbj

Seiten: 475

Erscheinungsjahr: 2013

Klappentext:
Immer wenn es brenzlig wird, hat Taylor genau eine Lösung: Sie rennt weg. Doch jetzt ist es die Zeit, die ihr davonläuft. Ihr Vater hat nur noch wenige Wochen zu leben und einen Wunsch: Diesen letzten gemeinsamen Sommer soll die Familie in Lake Phoenix verbringen – so wie früher. Taylor liebt den funkelnden See mit seinen duftenden Wäldern, den Abenden am Strand … doch vor 5 Jahren, hat sie dort nicht nur ihre beste Freundin, sondern auch ihre erste Liebe enttäuscht. Nun versucht Taylor, all das wiedergutzumachen – und diesen Sommer festzuhalten, die letzten Tage mit ihrem Dad, die unwiederbringlich schwinden …

Gepostet in Aktionen
Tagged , , ,

4 Kommentare zu [Wanderbuch] Vergiss den Sommer nicht – Morgan Matson

  1. Aer1th sagt:

    Das ist eine echt witzige Idee und ich kann mir echt gut vorstellen, dass das super interessant ist.
    Vermutlich dauert das Lesen dafür aber doppelt so lang oder? 😉

    LG
    Miriam

    • Das Lesen dauert eigentlich gar nicht länger. Den Stift habe ich in der Hand und wenn mir irgendetwas auffällt oder einfällt, dann schreibe ich es gleich hin. Ich habe nichtmal das Gefühl, dass der Lesefluss wirklich unterbrochen wird.
      LG
      Yvonne

  2. Cora sagt:

    Oha ! Das wäre ja gar nichts für mich! Bücher sind für mich – irgendwie – heilig. Es wird nichts reingeschrieben, Seiten geknickt oder ähnliches. Ein Buch was nicht mehr wie neu aussieht gruselt mich 😉 könnte mir dieses Vorgehen allerdings bei einem E-Book gut vorstellen und glaube das es spannend ist so zu lesen. Wünsche dir viel Spaß!
    Lieben Gruß
    Cora

    • Hey!
      Meine sehen eh zu 99% auch gelesen aus, wenn ich sie gelesen habe. Wie andere das immer schaffen, dass man nicht sieht, dass ein Buch gelesen ist, ist mir schleierhaft 😉
      Mir hat es unheimlich Spaß gemacht in dem Buch rumzuschreiben. Ich mach das jetzt mit meinen Büchern auf jeden Fall öfter. Irgendwie habe ich viel intensiver gelesen.
      LG
      Yvonne

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen