[Top Ten Thursday] #11

Top_Ten_Thursday

Auch diesen Donnerstag nehme ich wieder am Top Ten Thursday von Steffis Bücher Bloggeria teil. Die Aufgabe heute lautet:

10 Bücher, die im Sommer spielen

Da wollen wir doch mal schauen, was wir bei mir im Regal finden… Der Klick auf das Cover führt euch zur Rezension:

Bartsch_Kirschroter_SommerBei „Kirschroter Sommer“ von Carina Bartsch sagt es ja quasi schon der Titel. Das Buch ist wirklich lesenswert! Erschienen ist es zwischenzeitlich im Rowohlt Verlag.

Klappentext:
Die erste Liebe vergisst man nicht … Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas Schwarz – der Mann mit den türkisgrünen Augen und die Verkörperung all dessen, wovor Mütter ihre Töchter warnen. Gut aussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv. Sie hasst ihn, aus tiefstem Herzen, und trotzdem ist da immer dieses Kribbeln in ihrem Bauch, sobald sie in seiner Nähe ist. Höchste Zeit die Handbremse zu ziehen, findet Emely, und lenkt ihre Aufmerksamkeit daher auf Luca, den anonymen E-Mail-Schreiber, der ihr mit sensiblen und romantischen Nachrichten die Zeit versüßt.

Becker_der_mann_in_nachbars_garten„Der Mann in Nachbars Garten“ ist ein schöner Roman der Autorin Elke Becker, den man gut wegschmöckern kann.

Klappentext:

Eva lebt seit wenigen Wochen ihren Karrieretraum als Grafikerin in London. Unvermittelt stellt ihr Freund Sascha sie vor die Tatsache, dass er ihr nicht in die britische Metropole nachfolgen wird. Er lässt sie eiskalt sitzen. Enttäuscht und wütend stürzt sie sich in die Arbeit.

Als ihre Eltern nach einem Autounfall ihre Hilfe benötigen, muss sie zurück in das spießige Dorf ihrer Kindertage, um sich dort um ihren griesgrämigen Vater zu kümmern. Durch die Rückkehr in ihre Heimat riskiert Eva allerdings nicht nur ihren Traumjob, sondern auch ihr Herz. Doch mit der Liebe ist es wie mit den verbotenen Früchten: die Versuchung lauert in Nachbars Garten.

Bold_kuss_in_den_highlandsSo richtig wird gar nicht gesagt, zu welcher Jahreszeit „Ein Kuss in den Highlands“ von Emily Bold spielt, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Aber, er spielt auf jeden Fall nicht im Winter.

Klappentext:
Charlotte hat alles, was sich eine Frau erträumt. Einen Job, den sie liebt, einen erfolgreichen Mann an ihrer Seite, und – zu ihrer größten Überraschung – die begehrenswerteste Hochzeitslocation Londons. Doch mitten in den hektischen Hochzeitsvorbereitungen sorgt eine unerwartete Erbschaft für Turbulenzen, denn das Haus in den schottischen Highlands weckt ungeahnte Sehnsüchte. Und dann ist da noch Matt, der keine Gelegenheit auslässt, sie aus der Fassung zu bringen. „Finde dich selbst“ fordert der Schotte von ihr. Aber was weiß der schon?

Bond_liebe_ist_kein_beinbruch„Liebe ist kein Beinbruch“ ist auch ein sehr lesenswerter Sommerroman.

Klappentext:
Frauen bezaubern mit ihrem Lachen. Frauen machen, dass Männer gern nach Hause kommen. Und ohne Frauen keine Babys! Nur leider gibt es in Sweetness, Georgia, kaum weibliche Einwohner. Was die drei Armstrong-Brüder mit ihrer Anzeige ändern wollen. Und nun steht Porter Armstrong auf dem Wasserturm, späht in die Ferne und traut seinen Augen nicht: Staub am Horizont – eine Autokolonne nähert sich der Stadt. Da kommen sie! Doch in seiner Begeisterung stürzt Porter vom Wasserturm. Glück im Unglück: Unter den Ankömmlingen befindet sich die kompetente und sehr hübsche Dr. Nikki Salinger. Erst wirft sie einen Blick auf seine Verletzung – Diagnose: gebrochenes Bein -, dann auf Porter…

Elkeles_nur_ein_kleiner_sommerflirtAuch wenn es mir nicht so gut gefallen hat, so ist „Nur ein kleiner Sommerflirt“ definitiv ein Roman, der im Sommer spielt.

Klappentext:
Es ist so was von unfair! Amy kann nicht fassen, dass sie die Sommerferien mit ihrem biologischen Erzeuger am anderen Ende der Welt verbringen soll, um eine Großmutter kennenzulernen, von der sie noch nie was gehört hat. Dazu eine nervige Cousine und Schafe rund ums Haus. Was Amy aber wirklich zur Weißglut treibt, ist dieser Avi: Wie kann ein Junge so dermaßen unverschämt sein – und dabei so sexy!

 

Janson_WinterapfelgartenAuch wenn es hier um Winteräpfel geht, so spielt der Roman überwiegend im Sommer.

Klappentext:
Claudia ist außer sich: Mit 51 soll sie zu alt für ihren Job sein? Zeitgleich weigert sich ihre Tochter Jule, nach einem schweren Unfall das Haus zu verlassen, und Freundin Sara ist nach ihrer Scheidung auch nicht glücklicher als vorher. Schluss damit, beschließen die drei und ziehen auf einen Apfelhof im Alten Land. Doch von Idylle ist erst einmal keine Spur: nur morsche Gebäude und eigenbrötlerische Nachbarn – bis eines Tages ein alter VW Käfer in der Hofeinfahrt schlapp macht …

Kenner_Lass_dich_unter_Sternen_lieben„Lass dich unter Sternen lieben“ ist definitiv ein Roman der im Sommer spielt. Eine ans Herz gehende Geschichte.

Klappentext:
Was für ein Mann! Sein Blick verspricht heiße Nächte, als Kyra auf der Karibikinsel dem geheimnisvollen Michael begegnet. Soll sie sich zum ersten Mal in ihrem Leben auf ein Abenteuer einlassen?

 

 

Lüpkes_das_kleine_inselhotel„Das kleine Inselhotel“ mag ich sehr. Ein Sommerbuch, das ich wirklich empfehlen kann.

Klappentext:

“Das Haus des Leuchtturmwärters, eine Oase der Ruhe und des Friedens.”

So preist der Makler das verwunschene Backsteinhäuschen in den Dünen an. Und Ruhe ist genau das, wovon Jannike träumt. Nach einem handfesten Skandal will die Fernsehmoderatorin nur noch weg aus Köln – und von ihrem Ex Clemens. Kurzerhand kauft sie das Haus, mit dem Plan, auf der idyllischen Nordseeinsel ein kleines Hotel zu eröffnen. Das Häuschen erweist sich allerdings als renovierungsbedürftig, und von den Insulanern wird Jannike skeptisch beäugt: Wie lang wird die Frau vom Festland wohl durchhalten? Als dann auch noch Clemens mit dem gesamten Filmteam bei ihr vor der Tür steht, droht ihr Traum zu platzen, bevor er überhaupt begonnen hat…

Smith_der_geschmack_von_glueck„Der Geschmack von Glück“ von Jennifer E. Smith ist ein Sommerroman, der Leserinnen verzaubern kann.

Klappentext:

Ein einziger, kleiner Tippfehler und schon landet die Email von Graham Larkin, dem zurzeit am heißesten umschwärmten Teeniestar, in Ellies Postfach – ganz am anderen Ende der USA und in einer vollkommen anderen Welt: ohne Glamour, dafür mit Ferienjob in einer Eisdiele. Dennoch, und ohne, dass der eine irgendetwas vom anderen weiß, entspinnt sich sofort ein wunderbarer, sprühender Dialog zwischen den beiden. Sie können über Gott und die Welt miteinander reden, nur nicht darüber, wer sie in Wirklichkeit sind.

Doch dann schlägt Graham als Drehort für seinen neuesten Film Ellies kleines Küstenstädtchen vor, weil er sie endlich persönlich kennenlernen will. Aber wie macht man das als überall bekannter Filmstar und warum scheut umgekehrt Ellie die Öffentlichkeit so sehr?

Sunday_Down_underLast, but not Least nenne ich hier noch „Herzklopfen Down under“. In Australien herrscht ja gefühlt immer Sommer 😉

Klappentext:
Ärger ist vorprogrammiert, als sich die deutsche Austauschschülerin Nele Behrmann in den smarten Australier Jake verliebt. Beim Surfen am Strand von Victor Harbor kommen sie sich näher, doch nicht nur Jakes Exfreundin Sandy, sondern auch Neles Gastschwester Tara versuchen mit allen Mitteln, dieser Beziehung Steine in den Weg zu legen. Der Plan geht auf und Neles heile Welt zerbricht. Der coole Chris wittert seine Chance. Er umgarnt Nele, doch er hütet ebenso wie Jake ein düsteres Geheimnis. Plötzlich gerät die Situation außer Kontrolle …

So, nun bin ich wieder gespannt, ob ihr Bücher davon kennt und mögt oder auch nicht mögt. Ich gehe jetzt mal bei den anderen Teilnehmern stöbern.

Gepostet in Aktionen, Top Ten Thursday
Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , ,

9 Kommentare zu [Top Ten Thursday] #11

  1. Guten Morgen Yvonne,

    wir haben heute „Der Geschmack von Glück“ gemeinsam. Sonst kenne ich noch keins deiner Bücher, aber das wird sich sicher gleich ändern, denn da ist einiges dabei, das mir gefallen könnte und wohl auf der Wunschliste landen wird 🙂

    Hab einen schönen Tag !
    LG Ina

  2. Kati sagt:

    Guten Morgen:)
    Wir haben „Der Geschmack von Glück“ gemeinsam. Aber auch ein Buch von der gleichen Autorin. Simone Elkeles schreibt , wie mir gerade auffällt, meistens Bücher, die im Sommer spielen:D
    Dein erstes Buch will ich noch lesen und jetzt wo der Sommer vor der Tür steht, passt es ja, wenn ich mit den Büchern anfange:)

    Liebste Grüße,
    Kati♥

  3. Mikki sagt:

    Guten Morgen =)

    Ich bin fast ein bisschen überrascht, wie häufig ich „Der Geschmack von Glück“ heute sehe, häte ich gar nicht so erwartet, habe es nämlich auch gelesen und fand es wirklich sehr schön sommerlich =)

    liebe Grüße, Mikki

  4. Tina sagt:

    Guten Morgen,
    dieser TTT scheint vom Thema her wirklich gut zu allen Fans von Liebesromanen zu passen. ich fürchte ich muss wohl auf den Herbst und Winter warten, dann schlägt meine Stunde 🙂

    LG
    Tina

  5. Mikka Liest sagt:

    Huhu!

    Davon habe ich noch keines gelesen, aber ich lese auch seeeeeehr selten Liebesromane. 🙂

    LG,
    Mikka

  6. Tintenelfe sagt:

    Echt gar nicht so einfach, sich zu erinnern, ob das Buch wirklich nur im Sommer gespielt hat. 😀
    „Das kleine Inselhotel“ habe ich ja auf deine Empfehlung hin gelesen – in wirklich süßes Buch. Die anderen Bücher sagen mir soweit nichts, wobei ich „Kirschroter Sommer“ sogar schon aus der Bücherei ausgeliehen, aber dann nicht geschafft zu lesen, hatte.

    Liebe Grüße
    Mona

  7. Guten Morgen,
    an Kirschroter Sommer habe ich nicht gedacht, dabei sagt es eigentlich schon der Name.:)
    Hm ich habe glaube ich noch nie einen Australienroman in der Jetzt-Zeit gelesen und kenne nur Historische Romane mit diesem Setting. Aber so mit Surfen und dem Meer, ja das klingt echt schön sommerlich.
    Liebe Grüße,
    Fiorella

  8. Jana sagt:

    Huhu 🙂
    Eine tolle Liste! „Kirschroter Sommer“ möchte ich auch unbedingt noch lesen, das gibt es zum Glück bei unserer Bücherei 🙂
    „Nur ein kleiner Sommerflirt“ habe ich ja total vergessen, dabei fand ich es so gut 😮

    Liebe Grüße,
    Jana

  9. ~*Nina*~ sagt:

    Guten Morgen! 🙂

    Oh schade, an Der Mann in Nachbarsgarten hatte ich gar nicht gedacht, dabei ist es eine super süße Geschichte für den Sommer. Der Geschmack von Glück ist gleich auf meiner WuLi gelandet. 🙂

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen