[Buchbesprechung] Todesbräute – Karen Rose

Titel: Todesbräute

Autorin: Karen Rose

Verlag: Droemer Knaur

Erscheinungsjahr: 2009

 

 

 

Klappentext:
In einer amerikanischen Kleinstadt geschieht ein kaltblütiger Mord an einer jungen Frau. Der Killer hat ihr das Gesicht zertrümmert, sie nackt in eine Decke eingewickelt und in einen Graben geworfen. An ihrem Zeh findet die Polizei einen mysteriösen Schlüssel. Agent Daniel Vartanian übernimmt die Ermittlungen. Ein Serienkiller, der keinen Fehler macht, scheint am Werk zu sein – bis Alexandra Fallon, die Zwillingsschwester eines Opfers, in der Stadt auftaucht …

Meine Meinung:
Es geht weiter mit der Geschichte im Daniel Vartanian, der im ersten Buch eher eine Nebenrolle gespielt hat. Auch der zweite Band der Trilogie ist super spannend und kann überzeugen. Etwas verwirrend waren die vielen Personen und Namen, die im Buch auftauchten. So ganz bin ich ehrlich gesagt nicht durchgestiegen, wer nun wer ist und wie alle in die Geschichte verwickelt sind. Aber insgesamt gesehen war die Story super spannend und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Gepostet in 5 Federn, Gelesen 2011, Rezension
Tagged , , , , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen