[Stöckchen] 10 Bücher, die mich geprägt haben

Von Kastanies Lesecke flog mir letzte Woche ein Stöckchen zu. Die Aufgabe ist es, 10 Bücher aufzuschreiben, die mich geprägt haben. Geprägt…. ein großes Wort… Auf Facebook wurde die Aufgabe etwas abgewandelt gestellt. Da lautet sie „10 Bücher, die dir verbunden geblieben sind. Es muss keine große Literatur sein, sondern Bücher, die dich berührt haben“. Das fällt mir schon leichter und ich hoffe, dass Kerstin es mir nicht übel nimmt, dass ich sie abgewandelt bearbeite.

Ritter_PolarnachtEine Frau erlebt die Polarnacht – Christiane Ritter
Das Buch hat mich mit ca. 16 Jahren das erste Mal begeistert und tut es seitdem immer und immer wieder. Ich kann das Buch allen nur ans Herz legen und wenn mich jemand nach meinem Lieblingsbuch fragt, dann ist es immer dieses Buch, welches mir als erstes einfällt.

 

Falk_HannesHannes – Rita Falk
Rita Falk hat mich mit „Hannes“ tief berührt. Hier wird ein Buch über eine Freundschaft erzählt, die alle Grenzen überwindet. Ich habe bei diesem Buch viel geweint, aber es war einfach nur wunderschön und berührend.

Bartsch_Kirschroter_SommerKirschroter Sommer – Carina Bartsch
Kirschroter Sommer war einer der ersten Indie-Romane, der mich so richtig heftig gefesselt hat. Seit Carina Bartsch dieses hammermäßige Debüt hingelegt hat gebe ich Indieautoren gerne eine Chance. Die Geschichte ist locker und leicht, macht Lust auf mehr und hat mich sehr amüsiert.

 

Winter_SternenschimmerSternenschimmer – Kim Winter
Sternenschimmer ist der Auftakt zu einer brillianten Trilogie. Die drei Bücher, die zu dieser Trilogie gehören gebe ich nie wieder aus meinem Regal her. Kim Winter hat es geschafft, eine Protagonistin zu erschaffen, die bei allem nervigen, was sie hat einfach liebenswert ist.

 


Klein_lebenNichts als die nackte Wahrheit – Gerda W. Klein
Auch hier ein Buch, welches mich tief berührt hat. Gerda W. Klein schildert mit einer Tapferkeit und einem Mut die schrecklichen Erlebnisse während des zweiten Weltkrieges, dass ich sie einfach nur bewundern kann. Sie schafft es, selbst in der grausamsten Situation, ihren Mitgefangenen noch Trost zu spenden. Eine starke Frau, die das Grauen des zweiten Weltkrieges mit diesem Buch sehr real werden lässt.


Kleberger_Ilse_unsre_OmaUnsre Oma – Ilse Kleberger
Ich liebe Oma Pieselang bereits seit ich ein kleines Kind bin. Meine Großtante hat mir die Bücher immer vorgelesen und ich fand so toll, dass Oma Pieselang streng aber gerecht ist. Die Piesleang-Kinder durften keine anderen Menschen ärgern, sie mussten gute Manieren an den Tag legen, sonst gab es echt Ärger. Aber Oma ist mit den Kindern auch Rollschuh gefahren oder im Zigeunerwagen. Total Klasse!


Hohlbein_maerchenmondMärchenmond – Wolfgang und Heike Hohlbein
Märchenmond war eines der ersten Jugendbücher, die ich verschlungen habe. Ich habe alle weiteren Bücher von Wolfgang und Heike Hohlbein danach gelesen. Ich liebe Märchenmond, weil ich die Figuren liebe und sie mir auch heute noch unheimlich nah sind. Märchenmond war auch das erste Buch, welches ich mir auf einer Lesung von einem Autor habe persönlich signieren lassen.

Simsion_rosie_projektDas Rosie-Projekt – Graeme Simsion
Dieses Hörbuch hat mich erst vor Kurzem begeistert. Es stellt Don vor, einen Menschen, der einfach anders ist. Dabei schafft der Autor es aber, Don zwar als wunderlich darzustellen, aber nie die Grenzen des guten Geschmacks zu überschreiten, ihn nie zu verletzen. Mir gefällt dieses Hörbuch ausgesprochen gut.

ErebosErebos – Ursula Poznanski
Erebos fand ich extrem realistisch und mitreißend. Durch dieses Buch bin ich auf Ursula Poznanski aufmerksam geworden und seitdem bei der Autorin hängen geblieben. Erebos war auch das erste Buch mit dem ich die Kolleginnen auf der Arbeit begeistern konnte.

 

Laan_PuenkelchenPünkelchen und Wolkewittchen – Dick Laan
Eigentlich ist es das Hörspiel, dass mich mehr fasziniert, als das Buch. Ich habe beide im Schrank stehen. Aber, bei dem Hörspiel habe ich immer zum folgenden Lied vorgespult:
Schau den Menschen in die Augen, dann siehst du bis ins Herz hinein –
schau den Menschen in die Augen, dann siehst du, was sie taugen…
So viel Weisheit in einem Kinderhörspiel….

 

Wer mag darf das Stöckchen sehr gerne mitnehmen. Schreibt mir doch euren Link hier in die Kommentare. Eure Antworten interessieren mich sehr.

Gepostet in Aktionen, Stöckchen
Tagged ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen