[Buchbesprechung] Sephira – Die Bruderschaft der Schatten- Corina Bomann

Titel: Sephira, Ritter der Zeit – Die Bruderschaft der Schatten (Band 1)

Autorin: Corina Bomann

Verlag: Ueberreuter

Erscheinungsjahr: 2010

 

 

Klappentext:
Laurina, die Tochter eines Wikingerfürsten, gerät als Schiffbrüchige im Mittelmeer in eine geheime Bruderschaft von Assassinen. Diese erkennendas  Kampftalent der jungen Frau und wollen sie mithilfe eines magischen Rituals zu einer der ihren, einer Unsterblichen machen. Die Bruderschaft, die sich Sephira nennt, lehnt sich gegen den herrschenden Emir auf, denn die Männer wollen ihre Kräfte nutzen um Gutes zu tun anstatt zu töten. Daher greifen sie in die historische Schlacht um Jerusalem ein – und Laurina ist mittendrin.

Meine Meinung:
Ich fand den Einstieg recht zäh. Die ersten 100 Seiten zogen sich ziemlich. Wenn ich das Buch nicht gewonnen und versprochen hätte das Buch als Ring weiterzuschicken, dann hätte ich definitiv abgebrochen. Kurz nach Seite 100 wurde es dann spannend und immer spannender. Die Charaktere, die mir vorher eher ungreifbar erschienen entwickelten sich, bekamen Farbe und wuchsen mir ans Herz. Die Geschichte entwickelte sich rasant, aber schlüssig weiter. Ich fieberte mit Gabriel und Laurina mit. Alles in allem ein wirklich sehr gutes Buch, zu dem ich mir nun schleunigst den 2. Band zulegen werde.
Was ich gut finde ist, dass der erste Band so in sich abgeschlossen ist, dass man den 2. Band nicht lesen muss.

Gepostet in 3 Federn, Gelesen 2011, Rezension
Tagged , , , , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen