[Leseeindruck] Liebe auf Bestellung – Rike Stienen

Stienen_liebe_auf_bestellungTitel: Liebe auf Bestellung

Autorin: Rike Stienen

Verlag: Oldigor

Erscheinungsjahr: 2011

Seiten: 210

Klappentext:
Marlene hat eine Pechsträhne. Ihr Freund Stephan entpuppt sich als verheirateter Mann, und obendrein verliert sie auch noch ihren Job. Da kommt das Geschenk ihrer Freundinnen zu ihrem 30. Geburtstag gerade recht: eine Reise nach Venedig. Marlene reist allein, doch lange allein bleiben soll sie nicht. Finden jedenfalls ihre Freundinnen und haben ihr einen „Mann für alle Fälle“ gebucht! Natürlich darf Marlene von dieser ganz speziellen Zugabe nichts wissen. Leider gestaltet sich die Umsetzung des Plans komplizierter als gedacht. „Buchung“ Ben fällt aus und schickt stattdessen seinen Freund Jan ins Rennen. Der aber hat als Wissenschaftler nicht die leiseste Ahnung, wie man eine Frau umgarnt. Ob das Glück Berge versetzen kann?

Meine Meinung:
Leider ist es schon etwas über einen Monat her, dass ich das Buch gelesen habe. Für eine richtige Rezension reicht es nicht mehr. So viel bekomme ich nicht mehr von dem Buch zusammen. Aber, für einen kurzen Leseeindruck reicht es schon noch.

Liebe auf Bestellung liest sich locker und leicht weg, auch wenn es mir nicht ganz so gut gefallen hat, wie „Ein Sixpack zum verlieben“.

Marlene tat mir irgendwie leid. Sie musste mit ihrem Ex-Lover kämpfen, wird von ihren Freundinnen, auch wenn die es nur gut meinen, verarscht und alles in allem war es nicht gerade ein Traumurlaub. Jan war der Wissenschaftler, wie er klischeehafter nicht sein könnte. Es machte Spaß mit ihm die Reise anzutreten. Jan war mir von Anfang an sympathisch, auch wenn er Marlene natürlich viel früher reinen Wein hätte einschenken sollen.

Die Geschichte um Julia und Ben war sehr anrührend aber auch sehr amüsant. Ich musste ein ums andere Mal bei ihren Wortgefechten doch schmunzeln.

Alles in allem ist es eine nette Geschichte zum wegschlürfen mal kurz im Strandkorb, die von mir 4 Federn erhält.

Gepostet in 4 Federn, Gelesen 2013, Rezension
Tagged ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen