[Hörbuch-Buchbesprechung] Zauberschlaf und Knallfroschchaos – Sabine Städing

Staeding_Petronella_Apfelmus_2Titel: Zauberschlaf und Knallfroschchaos (Petronella Apfelmus; Band 2)

Autorin: Sabine Städing
Sprecherin: Nana Spier

Verlag: Lübbe Audio

Erscheinungsjahr: 2015

2 CDs, 157 Minuten

Klappentext:
Petronella Apfelmus und die Kuchenbrand-Zwillinge freuen sich, als ein Zirkus in der Stadt seine Zelte aufschlägt. Schon bald freunden Lea und Luis sich mit ein paar Kindern aus der Zirkustruppe an. Endlich können sie mal sehen, wie es hinter den Kulissen zugeht. Im Zirkus fällt den Zwillingen jedoch sofort Spitzbartrix auf, der den erkrankten Zirkusdirektor vertritt: Er treibt die kleinen Artisten zu viel zu hartem Training an und behandelt auch die Zirkustiere überhaupt nicht gut. Da hört der Spaß auf: Petronella muss helfen – und zwar schnell!

Meine Meinung:
Auch Band 2 um die Zwillinge Lea und Luis und die kleine Hexe Petronella Apfelmus hat mir wieder super gefallen. Nachdem ich Band 1 ja gelesen hatte, ist mir Band 2 auf der Buchmesse zufällig als Hörbuch in den Korb gehüpft. Bei Lübbe Audio gab es am Sonntag drei Hörbücher für 10 Euro. Da konnte ich quasi nicht widerstehen.

Nana Spier macht ihre Sache auch hier ausgezeichnet. Ich fand sie ja schon in „Hummeln im Herzen“ wirklich toll, aber hier ist sie noch großartiger. Sie verleiht den Figuren mit ihrer Stimme Leben. Sie spricht alle Figuren unterschiedlich, so dass man gleich weiß, der da gerade am Zug ist.

Die Geschichte an sich ist deutlich gruseliger als die Geschichte im ersten Band. Luis und Lea haben sich inzwischen in ihrem neuen Zuhause eingelebt und natürlich erwartet sie jetzt ein großes Abenteuer. Ein Zirkus ist in der Stadt. Aber, es handelt sich nicht um irgendeinen Zirkus, sondern um einen Mitternachtszirkus. Was es damit auf sich hat, das müsst ihr selbst herausfinden. Ich denke, dass Kinder der Altersgruppe, für die dieses Buch empfohlen ist (8-10 Jahre) den Grusel gut aushalten können. Im Zweifel aber lieber erstmal selbst lesen.

Die Sprache, der sich Sabine Städing bedient, ist dem Alter der Leserinnen und Leser angemessen und gut verständlich. Quasi nebenbei gibt es noch ein paar kleinere Lektionen darüber, dass man Menschen nicht nach ihrem Aussehen beurteilen und sie nicht verurteilen sollte. In jedem steckt etwas, was die Gesellschaft braucht und jeder hat seinen Platz in ihr verdient. Dabei kommt die Autorin jedoch nicht mit dem erhobenen Zeigefinger daher, sondern es fügt sich einfach ganz natürlich in die Geschichte ein.

Auch wenn einige Bezüge zum ersten Band auftauchen, kann man Band 2 gut als eigenständiges Buch lesen. Ich kann euch aber auch Band 1 nur wärmstens ans Herz legen.

Von mir gibt es für ein magisches und spannendes Abenteuer, dass mich toll unterhalten hat verdiente 5 Federn und eine Lese- bzw. Hörempfehlung.

Gepostet in 5 Federn, Gehört 2015, Rezension
Tagged , , , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen