[Hörbuch-Buchbesprechung] Silber – Das erste Buch der Träume – Kerstin Gier

Gier_silber_das_erste_buch_der_traeumeTitel: Silber – Das erste Buch der Träume (Band 1)

Autorin: Kerstin Gier
Sprecherin: Simona Pahl

Verlag: Argon Hörbuch

Erscheinungsjahr: 2013

8 CDs – 9 Stunden 35 Minuten

 

 

Klappentext:
Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …

Meine Meinung:
Zunächst sei einmal voran gestellt, dass ich die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier sowohl als Bücher, als auch als Hörbücher geliebt habe. Auch von den Romanen für Erwachsene fand ich einige sehr gut. „Silber – Das erste Buch der Träume“ interessierte mich gleich, als ich das erste Mal davon hörte. Dann allerdings hatte ich das Gefühl, dass dieses Buch extrem gehypt wurde. Überall schossen begeisterte Rezensionen aus dem Boden. So etwas macht mir immer ein bisschen „Angst“. Ich habe die Befürchtung, dass meine Erwartungen zu hoch sind und dann enttäuscht werden. Ich habe mir das Buch also nicht gekauft.

Vor einigen Tagen jedoch schlich ich mal wieder um das Hörbuchregal in der Buchhandlung meines Vertrauens herum und da konnte ich nicht widerstehen. Ich musste das Hörbuch kaufen. Und, was soll ich sagen? Ich habe es nicht bereut. Im Gegenteil! Ich schließe mich dem gefühlten Hype an. Ich bin begeistert.

Die Sprecherin, Simona Pahl, fand ich anfangs sehr gewöhnungsbedürftig. Sie hat eine merkwürdige Art zu lesen, mit der ich zu Beginn nicht gut klar kam. Aber, nach ca. einer halben CD hatte ich mich eingehört und jetzt, nach 8 CDs kann ich gar nicht mehr sagen, was mir nicht gefiel. Sie liest die Figuren mit so viel Gefühl und mit so verschiedenen Stimmen, dass ich sie mir alle wunderbar vorstellen konnte. Sie schaffte es, mir eine der Figuren so ans Herz zu sprechen, dass ich direkt jedes Mal, wenn er auftauchte ein kleines bisschen Bauchkribbeln bekam.

Die Geschichte an sich fängt ziemlich langsam an und entwickelt sich dann aber stetig und spannend weiter. Man darf hier keinen actiongeladenen Thriller erwarten, sondern eher eine Geschichte, die eine Mischung aus Spannung, Liebe und ein bisschen Mystery in sich birgt. Die Figuren werden alle sehr ausführlich eingeführt. Man kennt sie nach diesem ersten Buch sehr gut. Ich gehe mal davon aus, dass das Tempo im zweiten Band dann doch etwas angezogen wird, denn dann kennen wir die Figuren ja bereits.

Die Idee mit den Traumtüren und dem Korridor auf den man gelangt fand ich interessant. Auch die Idee, dass die Figuren zum Teil die Träume anderer betreten können und, dass man seine Traumtür mehr oder weniger sichern kann war wirklich gelungen. Dieser Teil der Geschichte war extrem gut ausgearbeitet und trotz dessen, dass es natürlich reine Fantasie ist logisch nachvollziehbar aufgebaut.

Liv hat mir sehr gut gefallen. Sie ist schlagfertig und mutig, man könnte auch denken, dass sie ein kleines bisschen naiv an die Sache herangegangen ist. Aber, irgendwie habe ich ihr ihren Mut abgekauft.

Henry konnte ich manchmal nicht richtig einschätzen. Ich wollte ihn lieben, ich wollte ihm vertrauen, aber immer wieder kamen Momente in denen ich nicht wusste, ob man ihm vertrauen kann. Er ist für mich neben Liv der vielschichtigste Charakter und auch der, der die Handlung am meisten voran gebracht hat.

Grayson kam mir etwas zu kurz. Da er mit Liv zusammen unter einem Dach lebt hätte ich erwartet, dass er eine größere Rolle einnimmt. Aber, was nicht ist kann in den weiteren Bänden ja noch werden.

Lotti war echt der Brüller schlechthin. Ich vermute, dass die Art, wie Simona Pahl sie gelesen hat noch einen großen Teil ihres Reizes ausmachte, aber trotzdem. Lotti ist echt meine Heldin der Herzen.

Sehr liebevoll beschrieben fand ich die Traumwelt von Henrys Schwester. Ich habe mich dort direkt wohl gefühlt. Kerstin Gier hat echt eine tolle Fantasie, die sie hier so richtig ausleben konnte.

Ich bin gespannt, wie es im zweiten Band weitergeht. Ich werden ihn mir auf jeden Fall sofort beim Erscheinen als Hörbuch kaufen.

Ein gelungener Auftakt zu einer neuen Trilogie, die mich verzaubern konnte. Für „Silber – Das erste Buch der Träume“ gibt es 5 Federn und eine Hör- oder Leseempfehlung von mir.

Gepostet in 5 Federn, Gehört 2014, Rezension
Tagged , , , , , ,

3 Kommentare zu [Hörbuch-Buchbesprechung] Silber – Das erste Buch der Träume – Kerstin Gier

  1. Wortwanderin sagt:

    Mir ging es mit Simona Pahl als Sprecherin ähnlich. Anfangs hatte ich sogar überlegt, abzubrechen. Zumal das auch mein erstes Hörbuch war und der Einstieg in das Medium so zusätzlich erschwert wurde. Aber es war dann tatsächlich so, dass man sich nach einer Weile einhört. Es gab dennoch ein paar Dinge, die mir nicht gefallen hatten. Daher ist „Silber“ in meiner Rezi nicht ganz so gut weg gekommen. Liebe Grüße!

  2. Kerstin sagt:

    Ich warte bei dieser Reihe auch bis alle Teile erschienen sind – und dann kann ich immer noch in Ruhe überlegen, ob ich sie lesen/hören möchte.
    War jedenfalls bei der Edelstein-Trilogie die richtige Strategie ;-p

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen