[Buchbesprechung] Heute bin ich blond – Sophie van der Stap

Titel: Heute bin ich blond

Autorin: Sophie van der Stap

Sprecherin: Anna Carlsson

Verlag: Der Audio Verlag

Erscheinungsjahr: 2008

 

Klappentext:
Eine andere Frisur, ein anderer Mensch? Als man bei Sophie van der Stap mit einundzwanzig Jahren Krebs diagnostiziert, möchte sie sich am liebsten verwandeln. Sie erkennt sich selbst nicht wieder – bis sie neun verschiedene Perücken kauft. Wie Sophie mit ihrer Krankheit fertig wird, ist einzigartig: Nie zuvor hat jemand den Krebs derart freimütig, aber auch mit so viel Leichtigkeit beschrieben. Besser kann man die eigene Verletzlichkeit nicht zeigen.

Meine Meinung:
An den schnodderigen Tonfall, mit dem Sophie ihre Krankheitsgeschichte erzählt musste ich mich erstmal gewöhnen. Nachdem ich mich aber in die Geschichte eingehört hatte fand ich sie doch sehr berührend. Ein Hörbuch, welches auch durch seine Sprecherin, Anna Carlsson, die wirklich sehr engenehm liest, empfehlenswert ist.

Gepostet in 3 Federn, Gehört 2011, Rezension
Tagged , , , , , ,

4 Kommentare zu [Buchbesprechung] Heute bin ich blond – Sophie van der Stap

  1. Evy sagt:

    Ich mag das Buch nicht. Ich hatte das Gefühl, dass die Autorin aus ihrem Schicksal Kapital schlagen will – schließlich hatte sie trotz Krankheit einen Job, Freunde usw. Es war interessant, wie sie die Behandlungen beschreibt, aber mir war das zu positiv.

  2. Coco Sonne sagt:

    Liebe Yvonne,

    mir hat das Buch sehr gefallen. Sophie ist jung und schlagfertig. Der schnoddrige Ton, mit dem sie durchs Leben gehört, ändert sich nicht unbedingt, weil sie Krebs kriegt. Mir ist dieser Ton lieber als der wehleidige, denn in diesem Ton liegt sehr viel Kraft; nicht nur die Perücken, auch ihr Humor haben sie überleben lassen. Ich würde Sophie 5 Federn schenken. Schöne Grüße Deine Coco Sonne

    • Hey!
      Schön zu hören, dass dir der Ton, in dem Sophie ihre Geschichte erzählt, zusagen würde. Als kraftvoll habe ich persönlich den Ton nicht empfunden, aber so etwas wirkt ja unterschiedlich auf verschiedene Menschen und Geschmäcker sind verschieden. Ich denke auch, egal ob Krebs oder nicht, mir liegt ein solcher Tonfall auch in meinem Umfeld einfach nicht.
      Herzliche Grüße
      Yvonne

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen