[Gewinnen] Ich möchte einen Kindle gewinnen!

Das ist ja wie Vorsehung oder so… Gerade heute Mittag sage ich zu Thomas, dass ich vielleicht doch gerne einen Kindle hätte und eben stolpere ich zufällig über ein Gewinnspiel bei XYonline – Daniels Blog, bei dem man genau diesen Kindle e-book Reader gewinnen kann.

Lange habe ich mich dagegen gesträubt, da mir das gebundene Buch irgendwie lieber war. Nein, eigentlich nicht war, sondern ist. Ich mag es die Bücher in Händen zu halte und ich mag es, wie es aussieht, wenn die Bücher bei mir im Regal stehen. Dennoch hat ein e-book Reader unbestreitbare Vorteile. Wenn ich unterwegs bin kann ich den Reader locker in die Handtasche stecken und habe immer mehrere Bücher zur Auswahl dabei.

Warum soll es nun gerade ein Kindle sein?
Ich habe über den Kindle e-book Reader sehr viel Gutes gelesen. Meine große Befürchtung, dass man nichts mehr sieht (wie es beim Laptop oft der Fall ist), wenn man in der Sonne liegt wurde bereits zerstreut. Das passiert wohl eher wenn man günstige Reader wählt. Außerdem habe ich schon mal  im Amazon-Shop gestöbert und die Auswahl sowohl an kostenlosen e-books, als auch an welchen die man bezahlen muss ist schier unerschöpflich. Da ist alles zu finden, was mein Herz begehrt.

Also, ich möchte gerne den Kindle gewinnen und würde mich sehr darüber freuen. Die „Trostpreise“ sind mit zwei Amazongutscheinen von 50 Euro bzw. 25 Euro allerdings auch nicht zu verachten. Sollte ich den 50 Euro Gutschein gewinnen würde ich den dann wohl schon mal als Anzahlung auf meinen eigenen Kindle nehmen.

Gepostet in Gelesen 2014
Tagged , ,

2 Kommentare zu [Gewinnen] Ich möchte einen Kindle gewinnen!

  1. Gabriele Scheller sagt:

    Gerne haben wir die Aktion unterstützt, ich selbst habe bei uns im Dorf 30 Bücher verteilt um auf unsere kleine öffentliche Bücherei aufmerksam zu machen. Warum – um Himmels willen – wünschen Sie sich einen Kindle. Dieses Lesegerät lässt ausschließlich Downloads über Amazon zu, d. h. sie bereichern einen anonymen Milliardär in den USA. Die Aktion Bücher zu verschenken hingegen wurde von deutschen Verlagen und Buchhändlern und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels initiert und bezahlt. Immerhin eine Million Bücher sind kostenlos verteilt worden, Amazon hat sich nicht daran beteiligt. Das sind keine Gutmenschen, da steht der Wille dahinter Konkurrenten auszuschalten, wenn man Amazon unterstützt werden Bücher zukünftig teurer, man zerstört die Vielfalt. Ich vermute, Sie haben das bislang nicht gewusst, aber es ist manchmal gut etwas zu hinterfragen.
    Mit besten Grüßen,
    Gabriele Scheller

    • Yvonne sagt:

      Nein, das wusste ich wirklich nicht! Aber Danke für den Denkanstoß, mit dem ich mich auf jeden Fall auseinandersetzen werde. Grundsätzluch zuhause wird mich sowieso nichts von gedruckten Büchern wegbringen.
      Ich finde einen e-book Reader nur einfach für den Urlaub so praktisch. Wenn wir 3 Wochen in den Urlaub fahren brauche ich ca. 5 Bücher mit und die nehmen immer so viel Platz im Koffer weg. Und dafür wäre so ein Reader eine wirklich gute Lösung.
      Gruß
      Yvonne

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen