[ebook-Leseeindruck] Die Geschichte von Ella und Paul

Dittwald_Ella_PaulTitel: Die Geschichte von Ella und Paul

Autorin: Christina Dittwald

Format: Kindle

Seiten: 66

Klappentext:
Der Schutzengel Paul verliebt sich in die zwanzigjährige Ella, seine Schutzbefohlene.
Paul beschützt Ella in gefährlichen Situationen und vor einem üblen Widersacher. Da er als Liebender seinen Schutzengelstatus aufgeben müsste, trennt er sich vorübergehend von Ella. Ein Bindeglied und Kontaktmöglichkeit ist das gemeinsame Liebesschloss an der Eisenbahnbrücke. Als der teuflische John das Schloss entfernt, muss Paul handeln…

Meine Meinung:
Die Geschichte ist nett. Sie liest sich schnell und flüssig, aber irgendwie fehlte mir etwas. Ein bisschen mehr Hintergrund, ein bisschen mehr Tiefgang und ein paar Seiten mehr und die Geschichte hätte sicher noch um einiges gewinnen können. Ella hat mir ganz gut gefallen. Der Charakter wurde so dargestellt, dass man ihn sich gut vorstellen kann. Paul und auch sein Widersacher hingegen blieben mir zu blass. Auch die Auseinandersetzung Ellas mit der Tatsache, dass es Schutzengel gibt kam dafür, dass sie eigentlich gar nicht an so etwas glaubt, viel zu kurz.

Die Autorin sollte die Geschichte nochmal überarbeiten, ihr mehr Tiefe geben und die Geschichte insgesamt etwas glaubwürdiger aufbauen, dann kann daraus durchaus ein schönes Buch werden. Das Potential dazu hat die Idee.

Ich habe das Buch bei einer kostenlos Aktion auf Amazon runtergeladen, dafür war es okay. Den Preis von 3,08 Euro würde ich für dieses Werk nicht investieren, da ich ihn zu teuer finde.

Gepostet in Rezension
Tagged , , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen