Das Buch, das…

Bei Luminchens Lesekiste habe ich folgenden Fragebogen entdeckt, der mir gleich gefiel. Ich muss den also ausfüllen 😉

Das Buch, das …

… dich zum Lachen gebracht hat.
Hape Kerkeling – Ich bin dann mal weg
Als ich das Buch las habe ich im Zug nach Essen gesessen und musste immer wieder laut lachen. Hape Kerkeling hat einfach einen unglaublichen Stil seine Geschichte auf dem Jakobsweg zu erzählen. Ein Buch mit Tiefgang und trotzdem urkomisch.

… dich zum weinen gebracht hat.
Cecelia Ahern – P.S. Ich liebe dich
Die Geschichte hat mich damals als ich sie las unheimlich berührt. Ich habe mit Holly aus Trauer geweint, aber später auch aus Freude. Ich glaube, ich habe noch bei keinem anderen Buch so viele Tränen aus den unterschiedlichsten Gründen vergossen wie bei diesem.

… dich nachdenklich gemacht hat.
Suzanne Collins – Die Tribute von Panem
Neben der spannungsgeladenen Trilogie, die mich einfach mitgerissen hat, haben mich die Bücher allerdings auch sehr nachdenklich gemacht. Suzanne Collins zeichnet mit Panem eine Welt, die uns erstmal sehr weit entfernt erscheint. Denkt man dann näher darüber nach, dann sind wir manches Mal gar nicht so weit davon weg. Bereits jetzt kann man als Zuschauer im Fernsehen verfolgen, wie sich Menschen für ein bisschen Ruhm (?) im Fernsehen zum Affen machen, aber auch Schlimmeres mit sich machen lassen. Ich habe mal irgendwann zufällig in das Dschungelcamp gezappt und da wurden gerade einer Schauspielerin Stromstöße verpasst, immer wenn ihre Mitspielerin etwas falsch machte. Widerlich!! Sind wir also wirklich noch so weit von der dort gezeichneten Welt weg? Ich denke manchmal, dass wir es nicht sind.

… dich nicht los gelassen hat.
Christiane Ritter – Eine Frau erlebt die Polarnacht
Das Buch habe ich mit 14 oder 15 Jahren das erste Mal gelesen, weil meine Großtante es mir gab. Seitdem lässt mich das Buch nicht mehr los. Ich habe es schon mehrmals wieder gelesen und werde nicht müde es jedem zu empfehlen. Schon viele Menschen konnte ich von diesem spannenden Bericht überzeugen.
Christiane Ritter schildert in dem Buch, wie sie im Jahr 1932 ein Jahr auf Spitzbergen verbracht hat. Ohne die Annehmlichkeiten der heutigen Zeit, in einer primitiven Hütte gemeinsam mit ihrem Mann und einem Kollegen. Sie schildert neben dem harten Überlebenskampf auch die Schönheiten der Natur und der Tierwelt. Ein wunderbares Buch, welches mich nicht mehr losgelassen hat seit ich es zum ersten Mal las.

… dich total enttäuscht hat
Jostein Gaarder – Sofies Welt
Das Buch hatte mir eine Kollegin empfohlen, weil sie meinte, dass es so gut sei. Ich konnte mit der Geschichte ehrlich gesagt wenig anfangen und habe mich nur ihr zuliebe durchgequält.

.… dich überwältigt hat.
Die Frage finde ich ehrlich gesagt sehr schwierig und bin bis zum Schluss um sie herumgeschlichen. So spontan fällt mir kein Buch ein, welches mich so richtig überwältigt hat bzw. weiß ich nicht so genau, wie ich „überwältigt“ bei einem Buch für mich definieren soll. Ich glaub, ich lass diese Frage einfach aus.

… dich positiv überrascht hat.
Laura Walden – Das Tal der großen Geysire
Das Buch lag ewig auf meinem SuB, da ich mich irgendwie nicht so richtig durchringen konnte es zu lesen. Dann fing ich an und Laura Walden hat einen großartigen Schreibstil. Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mich in ihren Bann zog.

… du nicht beenden wolltest, weil es so gut war.
Holly-Jane Rahlens – Everlasting
Das Buch hätte gut noch 100 Seiten mehr haben können. Ich liebe dieses Buch und vor allem Finn und war traurig als es schon so schnell zu ende war.

… du nicht aus der Hand legen konntest.
Wolfgang und Heike Hohlbein – Märchenmond
Eine wunderbare Geschichte, die mich total in ihren Bann gezogen hat. Das Buch habe ich fast in einem Rutsch durchgelesen, da ich unbedingt mit Kim in Märchenmond bleiben wollte. Toll gezeichnete Figuren und eine fesselnde Geschichte.

… du abgebrochen hast.
Da gibt es viele Bücher. Seit ich bei Bookcrossing mitmache und so immer wieder an neuen Lesestoff komme quäle ich mich nicht mehr durch (für mich) schlechte Bücher. Es gibt so viele tolle Bücher auf der Welt, dass ich da keine Zeit verschwenden möchte. Bei mir hat ein Buch ca. 30 Seiten Zeit. Entweder es hat mich dann gepackt, oder eben nicht.

… du eigentlich nie lesen wolltest.
Stephanie Meyer – Bis(s)
Irgendwie fand ich es doof, dass da so ein Hype drum gemacht wurde und wollte es nicht lesen. Dann war ich längere Zeit krank und bekam den ersten Band von einer Kollegin geliehen um mich abzulenken. Ich fing an zu lesen und war gefesselt. Meine Mutter musste am gleichen Tag abends noch zu ihr fahren und mir die anderen 3 Teile leihen.

… du als letztes in der Schule gelesen hast.
Johann Wolfgang Goethe – Faust I
Ich erinnere mich noch wie heute. Furchtbares Buch mit dem ich mich nicht wirklich gerne beschäftigt hatte. Wir schrieben eine Klausur darüber und ich bekam eine 3. Für den Lehrer, den wir damals hatten war das genial, da die Meisten mit einer 5 rausgingen. Er meinte: „Da sieht man mal, wer meine Tipps beherzigt und sich mit dem Buch beschäftigt hat.“ Ähm… hatte ich zwar nicht, aber anscheinend hatte ich zur Klausur ein paar lichte Momente *grins*

… auf deinem Nachttisch liegt.
Ich habe keinen Nachttisch, aber aktuell lese ich:
Alexandra Reife – Das Cottage am See
Ich liebe die Bücher von Alexandra Reife. Einfach zu lesen und schnell wegzuschlürfen.

… du unbedingt als nächstes lesen möchtest.
Bettina Belitz – Scherbenmond
Ich habe es schon etwas länger auf dem SuB liegen und kann mich nur nicht so recht aufraffen anzufangen, weil ich im Moment eher auf kurze Bücher stehe. Die vielen Seiten schrecken mich etwas, da ich derzeit neben der Arbeit wenig zum lesen komme. Aber ich will das Buch unbedingt lesen und habe es mir für die nächste Zeit fest vorgenommen.

Gepostet in Allgemein
Tagged

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen