[Buchmesse 2012] Schön war es in Leipzig!

Samstag, 17.03.2012, Leipzig… Immer den Menschenmassen nach haben auch Thomas und ich uns auf die Leipziger Buchmesse verirrt 😉 Da wir bei unserem ersten Besuch im Jahr 2010 relativ planlos durch die Gegend gelaufen sind hatten wir dieses Mal einen genau getimeten (vollen) Terminkalender, den wir letzten Endes nicht eingehalten haben, da wir uns zu viel vorgenommen hatten. Für das nächste Jahr wissen wir also schon mal, dass wir lieber 2 Tage hingehen und uns einen Terminplan machen, der auch noch Luft zum schlendern lässt. Nichts desto trotz haben wir einen wunderbaren Tag verbracht. Wir waren von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr auf dem Messegelände unterwegs, abends rechtschaffen müde, aber glücklich. Aber, im Einzelnen…

Los ging es um 11.00 Uhr mit einer Lesung von Bettina Belitz, die aus ihrem aktuellen Buch „Dornenkuss“ gelesen hat. Bisher habe ich von der Autorin noch nichts gelesen, aber die Lesung hat definitiv Lust auf mehr gemacht, so dass  ich mir dann den ersten Band der Trilogie, Splitterherz, gekauft habe. Gleich im Anschluss an die Lesung gab es eine Signierstunde, die ich natürlich genutzt habe um mir mein neu erworbenes Exemplar signieren zu lassen. Auf die Frage meines Mannes, ob sie ihre Bücher mit der Hand schreiben würde gab sie bereitwillig Auskunft, dass sie direkt in den PC schreibt. Die Frage resultierte übrigens daraus, dass sie die Signaturen in einer beeindruckenden Geschwindigkeit und trotzdem gut lesbar aufs Papier brachte. Eine sympathische Autorin.

Weiter gingen wir zu einer Lesung um 12.00 Uhr von Alfred Bekker aus seinem Buch „Herrschaft der Alten“. Da wir etwas früh dran waren haben wir das Glück gehabt die vorherige Lesung von Fabian Lenk aus seinem Buch „Der Betrüger von Lübeck“ zu hören. Fabian Lenk liest toll. Er hat die gesamte Zuhörerschaft mit seinem Elan mitgerissen und mich wirklich begeistert. Auch wenn es sich um ein Kinderbuch handelt möchte ich mehr Abenteuer der Zeitdetektive lesen. Ich habe mir also noch schnell den Sammelband „Die Zeitdetektive ermitteln in Deutschland“ gekauft und den Autor um eine Signatur gebeten. Diese Wünsche erfüllte er gerne. Ein sehr sympathischer Autor, über den ich ohne die Buchmesse nie gestolpert wäre!

Im Anschluss daran kam dann auch Alfred Bekker, der aus seinem Buch vorlas. Das Buch hatte ich mir vorher bereits besorgt, da es auf meiner Wunschliste stand und ich auch hier die Hoffnung hatte es mir signieren lassen zu können. Auch diese Lesung war interessant, wenn auch nicht so mitreißend wie die vorhergehende. Signierwünsche hat Alfred Bekker bereitwillig erfüllt.

 

 

 

 

 

Nun gönnten wir uns eine etwas längere Verschnaufpause von etwa einer Stunde, in der wir Mittag gegessen und in der Sonne gesessen haben. Wie wir so auf dem Hof saßen und uns die Sonne ins Gesicht scheinen ließen lief uns noch Wolfgang Hohlbein über den Weg. Da er in ein Gespräch vertieft war habe ich nicht um eine Signatur gebeten, auch wenn er einer meiner Lieblingsautoren ist.

Weiter ging es um 14.00 Uhr mit einer Lesung von Holly-Jane Rahlens. Ehrlich gesagt toppte diese Lesung alles an dem Tag. Ich kannte bisher ihr Buch „Prinz William, Maximilian Minsky und ich“ und war sehr gespannt auf ihr neues Buch „Everlasting“, vor allem auch weil ich bereits viele gute Rezensionen gelesen habe. Holly-Jane Rahlens liest wundervoll!! Sie erweckte mit ihrer Stimme die Figuren zum Leben und wir hätten ihr gerne noch das gesamte Buch lang zugehört. Thomas und ich waren uns sofort einige, dass Frau Rahlens ihr Hörbuch selber sprechen sollte. Man konnte aus der Stimme direkt die Liebe zu den Figuren heraushören und wie sie das 13jährige Mädchen bzw. ihre Tagebucheinträge gelesen hat war einfach nur göttlich. Ich war hin und weg! Auch Holly-Jane Rahlens signierte sehr liebevoll ihre Bücher und war einfach nur super sympathisch!

Das waren unsere Lesungen. Ansonsten habe wir uns noch viele verschiedene Stände angeschaut und die neuesten Verlagsprogramme mitgenommen (gefährlich für die Wunschliste, die sicher wachsen wird). Außerdem hatten wir das Glück bei der ARD im Interview zuerst Sarah Kuttner zu sehen und hinterher Jan Hofer.

 

 

 

Gepostet in Leipziger Buchmesse, Neu im Regal
Tagged , , , , ,

Ein Kommentar zu [Buchmesse 2012] Schön war es in Leipzig!

  1. Larissa (Literatur-Club) sagt:

    Vielen Dank für deinen Kommentar auf meiner Seite. Dein Artikel gefällt mir auch sehr gut. Ich hatte sehr viel Freude beim Lesen! Dankeschön! Liebe Grüße, Larissa

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen