[Buchbesprechung] Salomons Fluch – Elvira Zeißler

Zeissler_Salomons_fluchTitel: Salomons Fluch (Stern der Macht; Band 2)

Autorin: Elvira Zeißler

Erscheinungsjahr: 2014

Seiten: 228

 

 

Klappentext:
Die Glut des Herzens ist entflammt.
Nun droht Salomons Fluch Erin und Daniel für immer zu trennen.
Nur mit dem verschollenen Amulett der Heilung kann es Erin gelingen, den Mann zu retten, den sie über alles liebt.
Ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

Meine Meinung:
Gleich am Anfang führt uns die Autorin mit einem Glossar noch einmal kurz in Band 1 und die verschiedenen Begriffe ein. Das hat mir gut gefallen, da ich so keine Probleme hatte wieder einzusteigen.

Die Geschichte nimmt fast von der ersten Seite an Fahrt auf und hat es so geschafft, mich innerhalb kürzester Zeit wieder zu fesseln. Elvira Zeißler schafft es wieder ganz wunderbar dem Leser die mystische Welt so nahe zu bringen, dass man direkt glaubt, dass diese Geschichte wahr sein könnte. Alles wirkt so real und gar nicht esoterisch.

Erin ist mir in diesem Band ganz besonders ans Herz gewachsen. Sie ist so stark und hat doch auch ihre schwachen Momente. Sie hat sich seit der ersten Seite vom ersten Band extrem weiterentwickelt, lernt die Macht ihres Amuletts immer besser einzusetzen und ist sich auch der Verantwortung, die die Amulette und ganz besonders der Stern der macht mit sich bringt, durchaus bewusst.

Daniel leidet in diesem Band extrem, auch wenn er es zu verbergen versucht. Ich schwankte zwischen Mitleid, Grauen und Entsetzen.

Als neue Figuren werden vor allem Gareth und sein Großvater eingeführt. Beide sehr interessante Menschen von denen ich hoffe im nächsten Band noch mehr zu erfahren.

Jemand, von dem ich eigentlich dachte, dass wir ihm vertrauen können entpuppt sich als leider doch nicht vertrauenswürdig. Das war eine „schöne“ Überraschung.

Normalerweise mag ich Rückblenden nicht so gerne, aber hier passte der Rückblick ins Jahr 1940 sehr gut in die Geschichte. Wie erfahren so alles Wichtige, das Erin und Daniel nicht herausfinden können. Die Geschichte wird dadurch sehr schön rund.

Alles in allem hat mich der zweite Band der Trilogie um den Stern der Macht gefesselt und begeistert. Innerhalb weniger Stunden hatte ich die 196 Seiten verschlungen. Von mir gibt es 4 Federn und eine Leseempfehlung. Man sollte Band 1 aber zuerst lesen, sonst wird man dieses Buch nicht verstehen.

Gepostet in 4 Federn, Gelesen 2014, Rezension
Tagged , ,

2 Kommentare zu [Buchbesprechung] Salomons Fluch – Elvira Zeißler

  1. Katie sagt:

    Ich habe vor Kurzem den Drachenzahndolch gelesen und war schon sehr begeistert. Diese Bücher tummeln sich nun auch im Hinterkopf und werden hoffentlich bald gelesen. 🙂

    LG
    Katie

    • Es lohnt sich wirklich. Ich bin echt begeistert von dieser spannenden Geschichte. Der Drachenzahndolch steht dafür bei mir noch auf der Leseliste.
      LG
      Yvonne

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen