[Buchbesprechung] Neumond – Thomas Brinx/ Anja Kömmerling

Titel: Neumond

Autoren: Thomas Brinx und Anja Kömmerling

Verlag: Thienemann

Erscheinungsjahr: 2008

 

 

Klappentext:
Immer an Neumond treffen sie sich auf der Waldlichtung – Chang, Jonas und Yannik. Denn dort haben sie sich kennengelernt, als der Meteorit einschlug. Damals waren sie noch Kinder und haben sich ewige Freundschaft geschworen. Trotz aller Unterschiede – an Neumond sind die drei immer zusammen. Immer. Und daran wird sich auch nichts ändern. Das ist Gesetz. Genauso wie es immer Chicken Wings geben muss. Und es zwischen ihnen keinen Sex geben darf. Nichts kann sie trennen – bis ein zweiter Meteorit in das Leben der drei einschlägt: Yannik hat Krebs.

Meine Meinung:
Ich bin hin und her gerissen. Das Buch greift ein sehr schwieriges Thema auf uns verarbeitet dieses wirklich gut. Jonas, Yannik und Chang sind die besten Freunde und zunächst wirkt es, als könne sie nichts auseinander bringen. Jeder von ihnen hat im Leben sein Päckchen zu tragen, aber es sind alles relativ normale Probleme Jugendlicher. Dann wird Yannik krank. Krebs… und alles verändert sich. Die Freunde wissen zunächst nicht, wie sie damit umgehen sollen. Doch trotz vieler Schwierigkeiten schaffen die Freunde es auch mit diesem Thema umzugehen und sich irgendwie immer wieder zusammen zu raufen. Bis zum bitteren Ende, welches durch eine spannende Wendung der Geschichte gar nicht mehr ganz so bitter scheint.

Zum Ende hin habe ich Sturzbäche von Tränen vergossen. Die Geschichte hat mich sehr berührt, aber dennoch bleibt irgendwie ein etwas schaler Beigeschmack. Ich kann gar nicht genau sagen warum. Stellenweise hat mir das Buch einfach nicht gefallen. Warum sich die drei Teenager immer als „Außerirdische“ bezeichnen hat sich mir nicht so richtig erschlossen.

Fazit:
Ein Buch, welches sich auf sehr einfühlsame, manchmal nachdenkliche und traurige, manchmal aber auch lustige Weise einem sehr schwierigen Thema nähert. Um mehr als drei Federn zu bekommen hätte es aber für mich noch etwas runder von der Geschichte her sein müssen.

Gepostet in 3 Federn, Gelesen 2012, Rezension
Tagged , , , , , , , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen