[Buchbesprechung] Luzie & Leander (Verboten tapfer) – Bettina Belitz

7391-01-Luzie_Leander.inddTitel: Luzie & Leander – Verboten tapfer (Band 6)

Autorin: Bettina Belitz

Verlag: Loewe

Erscheinungsjahr: 2012

Seiten: 244

Klappentext:
Leanders Traum ist wahr geworden: Endlich hat er einen menschlichen Körper! Doch genau das ist plötzlich richtig gefährlich, denn Leander wird schwer krank. Und wen soll Luzie um Hilfe bitten, wenn Leander für andere nicht sichtbar ist? Noch dazu erkennt Luzie sich selbst nicht wieder: Als erklärter Modemuffel verspürt sie neuerdings den unwiderstehlichen Drang, Klamotten zu designen, und soll auch noch bei einer Modenschau mitmachen! Als es Leander immer schlechter geht, muss Luzie sich entscheiden: Darf sie jemandem von all den rätselhaften Veränderungen in ihrem Leben erzählen?

Meine Meinung:
Spannung pur! Leander wird schwer krank und natürlich muss Luzie sich um ihn kümmern, denn… andere können ihn ja nicht sehen. Für Luzie ist das aber gar nicht so einfach, denn schließlich ist sie noch nicht volljährig und wohnt bei ihren Eltern. Wie soll sie an Medikamente für Leander kommen und was gibt man ihm überhaupt. Aber, natürlich fällt Luzie, oder besser gesagt Serdan, etwas ein, wie sie Leander helfen können.

Serdan hat mir in diesem Buch wieder super gefallen. Die treue Seele! Eigentlich will er sich nicht mehr von Luize „verarschen“ lassen, aber obwohl er sich von ihr ausgenutzt fühlt, lässt er sie doch nicht hängen. Er ist schon ein echt toller Typ.

Luzie habe ich zwischenzeitlich nicht so richtig verstanden. Warum erzählt sie Serdan nicht alles. Klar, einerseits hört es sich natürlich verrückt an, dass sie einen Körperwächter hat, der bereits ein Jahr in ihrem Zimmer lebt und diesen keiner sehen kann. Aber, Serdan hat so viel Vertrauen zu ihr und sie könnte es ihm ja auch wenigstens halbwegs beweisen, da Leander zwar nicht sichtbar, aber spürbar für andere Menschen ist. Dieses „rumgeeiere“ fand ich zwischenzeitlich etwas anstrengend.

Insgesamt hat mir Band 6 von Luzie und Leander wieder super gefallen. Die Geschichte entwickelt sich einfach von band zu Band vorwärts. Es gibt keine Längen und die Charaktere sind insgesamt einfach nur zum liebhaben. Von mir wieder verdiente 5 Federn und eine dicke Leseempfehlung.

Gepostet in 5 Federn, Gelesen 2013, Rezension
Tagged , , , , , , , , , , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen