[Buchbesprechung] Lines of Yesterday – Bianca Iosivoni

Iosivoni_Lines_of_YesterdayTitel: Lines of Yesterday (Promises of Forever; Band 1)

Autorin: Bianca Iosivoni

Erscheinungsjahr: 2014

Seiten: 184

 

 

Klappentext:
Violet Moore hatte einen Plan: Aufs College gehen, ihren Abschluss in Jura machen, eine gute Anwältin werden und nach ein paar Jahren ihren Langzeitfreund Jared heiraten. Der Plan wurde vor langer Zeit aufgestellt – von ihren Eltern, ihren Freunden und von Jared selbst.
Doch dann taucht jemand in ihrem Leben auf, mit dem sie nicht gerechnet hat: Devin Jackson. Früherer bester Freund, erste Liebe und zukünftiger Rettungssanitäter. Mit einem Mal steht Violets Welt Kopf, denn Devin fordert sie heraus, stellt all ihre Pläne infrage und erinnert sie an ein lang vergessenes Versprechen. Schon bald muss Violet sich fragen, was sie eigentlich selber will – und ob sie bereit ist, die Sicherheit ihres geordneten Lebens dafür zu riskieren.

Meine Meinung:
Ich war von der Geschichte um Vi und Devin ziemlich begeistert, nur der allerletzte Funke wollte nicht überspringen.

Der Schreibstil ist flüssig und wirkt sehr rund. Ich konnte mir alle Personen vorstellen, aber sie blieben trotzdem ein klein wenig blass. Violet wirkt irgendwie sehr zerrissen. Ihren Hintergrund deckt die Autorin erst nach und nach auf, so dass sie mir zu Anfang doch ein bisschen auf die Nerven ging. Sie wirkt, als ob sie sich für irgendetwas bestrafen will und damit aber ganz glücklich lebt. Mich berührte das aber nicht so wirklich, sondern nervte mich eher. Zum Glück wird das anders, als Dev wieder in ihr Leben tritt.

Dev war mir von der ersten Seite an sympathisch. Er hat Vi nie aufgegeben und immer weiter die Tage bis zu ihrem 18. Geburtstag heruntergezählt. Er ist liebevoll, beschützend und einfach ein Traummann. Wer würde einen solchen Mann nicht haben wollen? Vi braucht allerdings ein bisschen, um zu verstehen, dass er der Richtige für sie ist.

Die Geschichte in ihrer Gesamtheit ist spannend erzählt und weiß immer wieder mit neuen Ereignissen aufzuwarten. Es ist spannend, ein bisschen dramatisch, aber auch romantisch oder lustig. Genau die richtige Mischung, um den Leser an der Geschichte dran zu halten.

Insgesamt hat mir die Geschichte gut gefallen und ich vergebe gerne 4 Federn.

Gepostet in 4 Federn, Gelesen 2015, Rezension
Tagged , , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen