[Buchbesprechung] Jetzt oder Nils – Nikola Hotel

Hotel_jetzt_oder_nilsTitel: Jetzt oder Nils

Autorin: Nikola Hotel

Verlag: Aufbau Verlag

Erscheinungsjahr: 2015

Seiten: 283

 

Klappentext:
Emma hat den peinlichsten Job der Welt: Sie überbringt Blumen und Grußbotschaften – als Glücksschwein verkleidet. Kein Wunder, dass Journalist Nils wenig begeistert ist, als sie vor seiner Tür steht. Denn er will sich umbringen. Das zumindest glaubt Emma und setzt Himmel und Hölle in Bewegung, um Nils zu retten. Neben seinen Problemen mit seinem korrupten Noch-Schwiegervater und dem drohenden Karriereaus muss er sich nun auch noch fragen, wie er die allzu hilfsbereite Emma wieder los wird. Und ob er das überhaupt will …

Meine Meinung:
Jetzt oder Nils stand schon ein bisschen in meinem Rega und wartete darauf, gelesen zu werden. Dann las ich die tolle Rezension von Cora und habe sofort zugegriffen. Mit der Rezension hat es jetzt, zugegeben, etwas gedauert, aber hier kommt sie.

Von der ersten Minute an hatte Nikola Hotel mich gefangen genommen. Emma ist eine so sympathische Protagonistin, dass man sie einfach nur gern haben kann. Sie hat wirklich den peinlichsten Job der Welt, genau wie der Klappentext es schreibt. Emma ist ein warmherziger Mensch, der mit Nils einen Schützling gefunden hat, der eigentlich gar nicht beschützt werden muss. Da sie das aber nicht weiß, legt sie sich so richtig ins Zeug.

Nils fand ich am Anfang ganz kurz ein bisschen arrogant, aber das legte sich total schnell. Auch er wuchs mir ratzfatz ans Herz und ich musste einfach mit ihm mitfiebern. Witziger Weise empfand ich ih allerdings nicht als den Traumtyp schlechthin. Ich war nicht neidisch auf Emma, sondern konnte ihn ihr quasi gut überlassen, da er mich nicht so faszinierte, wie sie.

Auch die Nebenfiguren sind toll herausgearbeitet. Alle sind auf ihre Art eigen und bringen Würze in die Geschichte. Am besten von den Nebenfiguren hat mir Nils Mutter gefallen.

Der Schreibstil von Nikola Hotel hat sich seit „Fernsehköche küsst man nicht“ nochmal gesteigert. Sie schreibt in wunderbaren Bildern, die bei mir ein regelrechtes Kopfkino entstehen lassen. Die Dialoge sind mal witzig, mal ernst, mal anrührend. Außerdem lässt sie Emma die Geschichte in der Ich-Pespektive erzählen, was mir Emma nochmal näher gebracht hat. Eine gelungene Mischung, um an der Geschichte dran zu bleiben.

Mit Jetzt oder Nils legt Nikola Hotel einen witzigen Roman vor, der mir einige vergnügliche Lesestunden bereitet hat und volle 5 Federn erhält.

Gepostet in 5 Federn, Gelesen 2015, Rezension
Tagged , , ,

Ein Kommentar zu [Buchbesprechung] Jetzt oder Nils – Nikola Hotel

  1. Cora sagt:

    Es freut mich sehr, dass ich der Auslöser für dein schnelles Lesen war 😀 und dir die Geschichte genauso gut gefallen hat wie mir 😉
    LG
    Cora

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen