[Buchbesprechung] Fünf – Ursula Poznanski

Titel: Fünf

Autorin: Ursula Poznanski

Verlag: Wunderlich (Rowohlt)

Erscheinungsjahr: 2012

 

 

Klappentext:
Eine Frau liegt tot auf einer Kuhweide. Ermordet. Auf ihren Fußsohlen: eintätowierte Koordinaten. An der bezeichneten Stelle wartet ein grausiger Fund: eine Hand, in Plastikfolie eingeschweißt, und ein Rätsel, dessen Lösung zu einer Box mit einem weiteren abgetrennten Körperteil führt. In einer besonders perfiden Form des Geocachings, der modernen Schnitzeljagd per GPS, jagt ein Mörder das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger von einem Leichenteil zum nächsten. Jeder Zeuge, den sie vernehmen, wird kurz darauf getötet, und die Morde geschehen immer schneller. Den Ermittlern läuft die Zeit davon, sie ahnen, dass erst die letzte Station ihrer Rätselreise das entscheidende Puzzleteil zutage fördern wird …

Meine Meinung:
Ich bin verliebt -> in die Story und ganz besonders in Florin und Beatrice.

Die Idee ist mal etwas ganz anderes. „Geocaching“ wird zum Thema eines Thrillers gemacht und auch wirklich gut umgesetzt. Man merkt, dass die Autorin sich selber damit befasst und die Abkürzungen und „Redewendungen“ vom Geochaching sicher benutzt. Dadurch, dass Beatrice Geocaching nicht kennt und sich selber erst langsam in dieses „Spiel“ einarbeiten muss wird auch dem Leser, der nicht Geocacher ist die Möglichkeit gegeben die wichtigsten Ausdrücke kennenzulernen und sich so zurecht zu finden.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sie schafft es Figuren und Plätze so zu beschreiben, dass man sie direkt vor dem inneren Auge hat.

Der Mörder führt die Beamten über einen Multi-Cache in dessen Stages Leichenteil versteckt sind zum Ziel. Die Ermittler bekommen immer wieder Rätsel vorgesetzt, die sie lösen müssen um die nächste Stage zu finden. Spannend! Ich habe mit Florin und Beatrice mitgefiebert, ob bzw. wann und wie sie das Rätsel lösen werden. Ich habe außerdem mit Beatrice gelitten und mich total über ihren ätzenden Exmann aufgeregt.

Ursula Poznanski hat es geschafft, mit Florin und Beatrice zwei Ermittler zu schaffen die authentisch sind und von der ersten Seite an sympathisch. Auch der Kollege Stefan war gut gezeichnet, blieb aber leider etwas im Hintergrund. Etwas irritiert war ich über Florins Beziehung zu Anneke. Sie wurde zwar immer mal wieder erwähnt, tat aber nicht so richtig das ihre zur Gesamtgeschichte. Nach so einigen „Karen Rose-Thriller“ die ich in der letzten Zeit gelesen habe hatte ich nun fast noch mit einer feurigen Liebesgeschichte zwischen Florin und Beatrice gerechnet.

Die Auflösung des Rätsels war für mich schlüssig, aber nicht vorhersehbar. Nachdem das Buch von der ersten Seite an spannend ist kommt es kurz vorm Ende nochmal zu einem echten Höhepunkt, bei dem ich mir fast die Fingernägel abgekaut hätte. Sehr gut gemacht!

Fazit:
Ein Thriller, der mich von der ersten Seite an gefesselt hat und in dem ein Ermittlerteam auftritt von dem ich sehr gerne noch weiter Fälle lesen würde.

Gepostet in 5 Federn, Gelesen 2012, Rezension
Tagged , , , , , , , , , , ,

4 Kommentare zu [Buchbesprechung] Fünf – Ursula Poznanski

  1. Miriam sagt:

    Witzigerweise bin ich heute auf ein weiteres Buch mit dem selben Thema gestoßen, allerdings von einer Debütautorin. Knochenfinder nennt es sich. Ich habe beide Bücher auf meiner Wunschliste und möchte sie auch beide gerne lesen.
    Vor allem auch, da Geocaching eins meiner Hobbies ist und ich sehr gespannt auf die Umsetzung innerhalb der Romane bin.

    • Yvonne sagt:

      Das Buch hört sich auch wirklich interessant an!
      Hast du das Buch von Bernhard Hoecker zum Geocaching auch gelesen? Ich fand es ziemlich Klasse 🙂

      • Miriam sagt:

        Wir haben es zwar hier zu Hause, aber ich habe erst reingeschnuppert. Mein Mann hat es vor einiger Zeit gekauft und dann auch durchgelesen. Er fand es auch klasse. 🙂

  2. Steffi sagt:

    Zu dem Buch habe ich auch schon eine Rezi geschrieben: http://leseengelsblog.blogspot.de/2012/02/ursula-poznanski-funf.html
    Ich fand es auch klasse. Ein wirklich tolles Buch

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen