[Buchbesprechung] Feuer – Karen Rose

Titel: Feuer

Autorin: Karen Rose

Verlag: Droemer Knaur

Erscheinungsjahr: 2011

 

 

Klappentext:
Aus Leichtsinn verursachen vier College-Studenten einen Großbrand in einem Apartmentkomplex, bei dem ein junges Mädchen qualvoll verbrennt. Was sie nicht wissen: Sie werden beobachtet. Wenig später erhalten sie ein Video und die unmissverständliche Anweisung, ein Warenhaus in Brand zu stecken. Sie haben keine Wahl und setzen ein Flammeninferno in Gang, das Feuerwehrmann Hunter und seine smarte Kollegin, Detective Olivia Sutherland, tagelang in Atem hält. Dann stirbt der erste der Freunde – bei einem Autounfall, angeblich. Als wenig später der nächste ums Leben kommt, entsteht Panik. Was für ein grausames Spiel spielt dieser Erpresser? Er muss zum Schweigen gebracht werden – für immer…

Meine Meinung:
Auch wenn einige Personen aus der Trilogie „Todesschrei – Todesbräute – Todesspiele“ wieder auftauchen knüpft dieses Buch nicht an die Geschichte an. Im Mittelpunkt der Handlungen stehen hier die Ermittlerin der Mordkommission Olivia Sutherland und der Feuerwehrmann David Hunter. Außerdem vier College-Studenten die ein, wie sie glauben, verlassenes Haus anzünden. Während die vom Tatort fliehen sehen sie, dass sich ein Mädchen im Haus befindet und verbrennt, da sie nicht mehr hinaus gelangen kann. Die vier beschließen die Sache für sich zu behalten um nicht ins Gefängnis zu wandern; was sie jedoch nicht ahnen ist, dass sie bei dem Verbrechen gefilmt wurden. Schnell wird klar, dass der Fremde sie nun in seiner Gewalt hat. Die Studenten sind gezwungen, sich seinen Plänen zu beugen, wollen sie verhindern, dass das Video an die Öffentlichkeit gelangt. Schon sind sie auf dem Weg zu ihrem nächsten Tatort.

Die Geschichte wird aus den Perspektiven des Erpressers, der College-Studenten, Olivias und Davids erzählt. So weiß man immer, was jede Gruppierung/ Einzelperson gerade tut und denkt. Zunächst laufen die Handlungsstränge um die Studenten und ihren Erpresser relativ getrennt von dem Strang um Olivia und ihren Partner Kane, die in den Brandstiftungs- bzw. Mordfällen ermitteln. Dennoch ist natürlich jederzeit die Verknüpfung da, da der Leser weiß, wer die Brände warum gelegt hat. Aber, auch wenn man von Anfang an in der Gedankenwelt des Erpressers ist und weiß, was ihn antreibt, bleibt lange unklar, wer er ist. Das fand ich ganz spannend. Etwas kurz kam manchmal die Geschichte um die Studenten. Was treibt sie an die weiteren Verbrechen zu begehen. Wie fühlen sie sich dabei? Sehr ausführlich wurden dagegen die Brandbekämpfung und die Mordermittlung geschildert. Hier konnte man gut mit den Figuren mitfiebern, ob sie das Rätsel lösen werden.

Natürlich kommt auch die Erotik wieder nicht zu kurz, wie immer in den Büchern von Karen Rose, so dass schnell ein weiterer Strang um Olivia und David aufgemacht wird. Mir persönlich war es fast ein bisschen viel des Guten für einen Thriller. Vor allem, weil mich auch das hin und her („der hat mich nicht angerufen/ die hat mich nicht angerufen“) nervte. Man fühlte sich ein bisschen wie unter Teenagern und nicht unter erwachsenen Menschen.

Auf den letzten ca. 100 Seiten kommt es dann zum großen Showdown. Die Ereignisse überschlagen sich und es wird nochmal richtig spannend. Gut aufgelöst werden auch die Motive des Erpressers und der übrigens handelnden Personen, so dass die Geschichte einfach rund und stimmig wird.

Fazit:
Atemlose Spannung, wie in der oben erwähnten Trilogie kam bei diesem Buch nicht auf, dafür wurde die Liebesgeschichte zu breit ausgewalzt; aber alles in allem handelt es sich wieder um einen soliden Thriller den man durchaus empfehlen kann, da die Seiten sich fast wie von selbst gelesen haben.

Man kann dieses Buch auch gut als Einzelband lesen, da alle wichtigen Figuren ausreichend breit eingeführt werden, aber dennoch finden sich in dem Buch so viele Anspielungen auf vorangegangene Ereignisse, dass es auf jeden Fall Sinn macht die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Ich würde also jedem potentiellen Interessenten empfehlen sich über die Reihenfolge der Bücher zu informieren und diese einzuhalten. Ich werde mich auf jeden Fall jetzt die restlichen Bücher in der richtigen Reihenfolge zu Gemüte führen.

Gepostet in 3 Federn, Gelesen 2012, Rezension
Tagged , , , ,

Ein Kommentar zu [Buchbesprechung] Feuer – Karen Rose

  1. Bibliophilia sagt:

    Schöne Rezension 🙂

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen