[Buchbesprechung] Die Überlebenden – Julianna Baggott

Baggott_memento_die_ueberlebendenTitel: Die Überlebenden (Memento; Band 1)

Autorin: Julianna Baggott

Verlag: Baumhaus

Erscheinungsjahr: 2012

Seiten: 464

 

Klappentext:
Eine amerikanische Stadt, neun Jahre, nachdem die Bomben fielen. Majestätisch thront die Kuppel des Kapitols über den Trümmern – in ihr leben die Reinen, die Makellosen. Sie wurden auserwählt, eine neue, bessere Menschheit zu begründen. Unten in der Stadt kämpfen alle Übrigen ums Überleben. Auch die 16-jährige Pressia hat es schwer, sich und ihren Großvater durchzubringen. Und dann soll sie auch noch eingezogen werden, um für das grausame Militärregime zu arbeiten, das Angst und Schrecken in der Stadt verbreitet. Als sie den Verschwörungstheoretiker Bradwell kennenlernt, scheint das zunächst ihre Rettung zu sein. Er kennt den Untergrund und hilft ihr, unterzutauchen. Doch dann wird sie erwischt …

Meine Meinung:
Ich habe die Geschichte zweimal beginnen müssen, da sie mich beim ersten Versuch nicht fesseln konnte. Die ersten 100 Seiten plätschern eher vor sich hin. Außerdem hatte ich ein großes Problem, die von Julianna Baggott geschaffene Welt zu verstehen. Aber, ich muss gestehen, dass ich beim zweiten Versuch, als ich dran blieb, immer mehr in die Geschichte hinein gezogen wurde. Spätestens ab dem Punkt, an dem sich Pressia und Partridge das erste Mal begegnen hatte die Autorin mich gepackt.

Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen. Nachdem ich den Durchblick erstmal hatte, fand ich sie ziemlich stimmig. Sie entwickelt sich mit großen Schritten vorwärts, so dass ich keinerlei Längen gespürt habe, sondern fasziniert Pressia und Partridge gefolgt bin. Dadurch, dass die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird, bekommt man einen guten Einblick, was die einzelnen Figuren gerade tun und kann so super an jeder Figur dran bleiben. Diese Nähe wird für mich noch dadurch verstärkt, dass die Autorin im Präsens schreibt. Die Verwicklungen lösen sich logisch auf und es passt alles zusammen.

Die Charaktere haben alle ihre Eigenschaften, die sie zu etwas Besonderem machen. Pressia musste schon früh lernen, alleine zu überleben und dabei noch für ihren Großvater zu sorgen. Man merkt ihr an, dass sie diese Erfahrung sehr stark gemacht hat. Sie weiß sich in ihrer Umgebung zurecht zu finden. DAbei hat sie dieses Leben aber auf keinen Fall hart gemacht. Sie baut wunderschöne Schmetterlinge aus altem Metall.

Bradwell war die Figur, die mich am meisten überrascht hat. In ihm habe ich zunächst nicht besonders viel gesehen, aber er zeigt während der gesamten Geschichte wirklich Seiten an sich, die mich überrascht und gerührt haben.

El Captain ist in meinen Augen der Charakter, der die größte Entwicklung durchgemacht. Zu Beginn ist er total abgestumpft, unnahbar und auch ein bisschen grausam. Während der Zeit, der er mit Pressia und den anderen verbringt entwickelt er sich deutlich weiter. Ich bin gespannt, wie diese Entwicklung in den Folgebänden voranschreitet.

Partridge war die Figur, mit der ich am meisten zu kämpfen hatte. Irgendwie erschien er mir ein bisschen zu naiv. So eine richtige Entwicklung konnte ich bei ihm auch nicht erkennen. Mal schauen, was wir von ihm in den nächsten beiden Bänden noch zu lesen bekommen.

Von mir gibt es 4 Federn und eine Leseempfehlung. Eine Feder habe ich für den sehr langatmigen Einstieg abgezogen.

Gepostet in 4 Federn, Gelesen 2015, Rezension
Tagged , , , , ,

2 Kommentare zu [Buchbesprechung] Die Überlebenden – Julianna Baggott

  1. Cora sagt:

    Ich freue mich so, dass du drangeblieben bist, bzw nochmals angefangen hast und dich dann durchgebissen hast! Es ist so eine schöne Reihe <3 viel Freude beim weiteren Lesen. Ich bin sehr auf deine Meinung gespannt.
    LG
    Cora

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen