[Buchbesprechung] die twilight saga – Bis(s) zur letzten Szene

Titel: die twilight saga – Bis(s) zur letzten Szene

Autor: Robert Abele

Verlag: Carlsen

Erscheinungsjahr: 2012

Seiten: 160

 

Klappentext:
Wenn der Abschluss und Höhepunkt der Biss-Saga dieses Jahr in die Kinos kommt, erscheint zeitgleich dazu ein opulenter Filmband, der die Leser einlädt, noch einmal tief in die Welt von Bella, Edward und Jacob einzutauchen!
Detailreich und mit vielen zusätzlichen Extras nimmt dieses Buch die Fans der Biss-Serie zu den wichtigsten Stationen aller fünf Filme mit. Neben vielen unbekannten Filmbildern, erfahren die Leser hier, wie die Regisseure und Schauspieler die jeweiligen Drehs erlebt haben, welche Erfahrungen für sie am prägendsten waren und auch welche Herausforderungen dabei gemeistert werden mussten. Anekdoten und Interviewausschnitte, sowie Informationen über die vielfältigen Spezialeffekte machen dieses Buch zu einem abwechslungsreichen, spannenden Leseerlebnis und lassen die Biss-Bücher und Filme ein weiteres Mal lebendig werden.

Meine Meinung:
In diesem Buch sind Fakten zu allen fünf Filmen zusammengefasst. Schon der Einband ist ein echter Hingucker und man nimmt das Buch gerne zur Hand. Insgesamt ist dieses Buch hochwertig verarbeitet und macht einen stabilen Eindruck.

Das Buch ist im Großformat (24 x 28 cm) gedruckt, was die beeindruckenden Fotos noch besser wirken lässt. Und Fotos gibt es wirklich reichlich auf den 160 Seiten. Fotos von Veranstaltungen, Fotos von den Darstellern hinter und vor der Kamera und Fotos von den Darstellern mit Lebenslauf der Charaktere.

Auf verschiedenen Seiten sind noch „Goodies“ eingeklebt. Z. B. findet man auf Seite 119 neben Fakten zu Isabellas Hochzeitskleid auch die „echte“ Einladungskarte. Diese ist allerdings direkt auf die Seite mit einem großen Foto des Brautpaares aufgeklebt. Möchte man das Foto also anschauen muss man die Einladungskarte heraustrennen. Ich gestehe, dass ich es nicht versucht habe, da ich Angst hatte die Seite kaputt zu machen. Die vielen verschiedenen Accessoires sind eigentlich also eine tolle Idee, nur die Umsetzung mit dem einkleben finde ich nicht so schön gelungen.

Dieses Buch lässt wirklich das Buch eines jeden Fans höher schlagen. Es gibt Hintergrundinformationen zu den einzelnen Filmen, Interviews mit den Schauspielern und, was mir mit am besten gefallen hat, kleine Anekdoten der Schauspieler, z. B. wer hat etwas von den Requisiten mitgenommen, welches waren die Lieblingsszenen der Schauspieler und vieles mehr. Ganz besonders spannend fand ich auch, dass erklärt wurde an welchen Stellen die Filme von den Büchern abweichen und warum dies nötig war. Es war alles gut nachvollziehbar.

Ein „MUSS“ für alle Fans. Das Buch ist seinen etwas höheren Preis von fast 30 Euro definitiv wert. Von mir gibt es 5 Federn.

Gepostet in 5 Federn, Gelesen 2012, Rezension
Tagged , , , , , , , , ,

2 Kommentare zu [Buchbesprechung] die twilight saga – Bis(s) zur letzten Szene

  1. Cora sagt:

    Danke für die schöne Rezi. Deinen letzten Absatz fand ich spannend. „Ganz besonders spannend fand ich auch, dass erklärt wurde an welchen Stellen die Filme von den Büchern abweichen und warum dies nötig war.“ Wir waren gestern nämlich in Breaking Dawn 2 und da wurde doch sehr heftig abgewichen 😉 Also ist ein Buch mit einer Erklärung „warum?“ eine super Ergänzung zu den Büchern.
    LG
    Cora

  2. Evy sagt:

    nich nur für fans gut 😛

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen