[Buchbesprechung] Desperate Angels – E- M. Ross

Ross_Desperate_AngelsTitel: Desperate Angels (Angels-Reihe; Band 1)

Autorin: E. M. Ross

Verlag: Medu Verlag

Erscheinungsjahr: 2012

Seiten: 298

 

Klappentext:
Drei tote Teenager in Virginia: blutjung, superreich und unschuldig. Man findet jedes der ermordeten Mädchen arrangiert als Engel in weißem Rüschenkleid mit betenden Händen, einem Engelsflügeltattoo – und Sperma. Die Spezialeinheit des FBI rekrutiert den jungen Agenten Nathaniel Caim, der die Sonderkommission „Angel“ als Profiler unterstützen soll.

Als er undercover mit seiner abgebrühten Partnerin Tandra Romano okkulte Sekten infiltriert, fängt unerwartet für ihn selbst ein abartiger Albtraum an: Tandra wird während eines Rituals brutal vor seinen Augen abgeschlachtet, Nathaniel hält man anschließend monatelang in einer winzigen Zelle in Dunkelhaft, er wird allabendlich tätowiert und vergewaltigt. Knapp mit dem Leben entkommen, doch psychisch wie physisch fürs Leben gezeichnet, muss er bald feststellen, dass er eine Art Galionsfigur der Sekte – der Desperate Angels – geworden ist. Trotz neuer Identität und Zeugenschutzprogramm heften sich ihm die Desperate Angels und, wie es scheint, auch noch andere Mächte erneut an die Fersen. Der unfassbare Albtraum seines Lebens geht gnadenlos weiter …

Meine Meinung:
Ich bin eher zufällig über dieses Buch gestolpert und zwar auf der Leipziger Buchmesse in diesem Jahr. Die Autorin war gerade am Stand und schilderte, worum es in ihrem Buch geht. Die Erzählung zog mich schon in ihren Bann, so dass ich das Buch kaufen musste. Nun hat es etwas gedauert, bis ich es angefangen habe und ich bereue es. Nicht, dass ich es angefangen habe, sondern, dass es so lange gelegen hat. Ein super spannendes Buch, das ich nicht aus der Hand legen konnte. Ich habe lange keinen so guten Thriller mehr gelesen.

Nate habe ich sofort ins Herz geschlossen. Die Autorin schaffte es, mir vor seinen schrecklichen Erlebnissen, ihn ans Herz zuschreiben, so dass ich noch mehr mitgelitten habe, als man es ohnehin tun würde. Ich habe Nate zutiefst bewundert, wie er mit den Situationen, denen er ausgesetzt ist umgeht. Nate ist der Charakter, der die deutlichste Entwicklung durchmacht, was aber auch total verständlich ist.

Cathy, die verwöhnte Göre, auch sie ist mir nach und nach sympathisch geworden. Sie beweist Stärke, die man ihr nicht zugetraut hätte.

Die Geschichte wird aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt, so dass man immer weiß, was gerade wo los ist. Durch diese verschiedenen Perspektiven kam noch mehr Spannung auf und irgendwie wurde es dadurch auch ziemlich rasant, aber nicht zu schnell. Die Geschichte ist stringent aufgebaut und verstrickt sich nicht in Ungereimtheiten oder Widersprüche.

Der Schreibstil von E. M. Ross ist einfach Klasse. Sie schreibt bildhaft, ohne die Spannung durch zu ausschweifende Darstellung zu zerstören. Sie hat es geschafft, mich so an das Buch zu fesseln, dass ich es innerhalb eines Tages durchgelesen hatte, da mich keiner stören durfte. Ich musste weiterlesen und weiterlesen und weiterlesen.

Die Mystery-Elemente in diesem Thriller kommen eher etwas kürzer, was mich aber eher begeistert hat. Die Geschichte an sich ist so spannend, schlüssig und realistisch, dass zu viele Elemente aus dem Bereich der Mystery hier eher abschreckend gewesen wären.

Band 2 ist schon bestellt, die Leseprobe habe ich eben schon gelesen, weil ich es eigentlich auch nicht mehr aushalten kann zu warten, bis das Buch hoffentlich Dienstag bei mir ist. Verdiente 5 Federn für ein Meisterwerk das Nervenkitzel pur bietet.

Gepostet in 5 Federn, Gelesen 2013, Rezension
Tagged , , , , ,

Ein Kommentar zu [Buchbesprechung] Desperate Angels – E- M. Ross

  1. Das klingt wirklich nach einer rasanten, spannenden Geschichte.
    Das werde ich mir auf jeden Fall mal merken.

    Liebe Grüße
    Vanessa

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen