[Buchbesprechung] Der Geschmack von Sonne – Petra Röder

Roeder_geschmack_Sonne_WilliamTitel: Der Geschmack von Sonne (Seasons of Love; Band 3)

Autorin: Petra Röder

Erscheinungsjahr: 2014

Seiten: 249

 

Klappentext:
Dank Coles beherztem Eingreifen hat Eyleen den Angriff ihres kriminellen Exfreundes Shane ohne bleibende Schäden überstanden und auch ihrem ungeborenen Kind geht es gut. Alles scheint perfekt zu sein, bis zu dem Tag, an dem Eyleen erneut etwas erfährt, das Cole vor ihr verheimlicht hat.

Sie trifft eine folgenschwere Entscheidung. Doch dabei hat sie nicht bedacht, dass Shane noch immer hinter ihr her ist und auf Rache sinnt.

Meine Meinung:
Spannend! Ich komme langsam in die Geschichte rein. Nachdem mir Band 2 schon besser gefiel als Band 1 muss ich sagen, dass ich inzwischen in der Geschichte drin bin und Band 3 wirklich schnell verschlungen habe.

Eine Rezension zu schreiben fällt mir schwer, denn auch in Band 3 geht es mir weiter so, dass ich weder Cole noch Eyleen sonderlich mag. Die Beziehung der beiden ist noch immer nicht einmal ansatzweise von Vertrauen geprägt. Eyleen erfährt etwas, was sie aus der Bahn wirft und wieder gibt sie Cole keine Chance sich zu erklären, sondern läuft wie ein trotziger Teenager davon ohne ihm auch nur ein Lebenszeichen zu hinterlassen. Eine Sache, die Cole mit drei Sätzen hätte plausibel aufklären können wird zu einem Drama. Wäre sie nicht von Anfang an so gewesen, dann würde ich dies den Schwangerschaftshormonen zuschreiben, so aber… sie erscheint mir immer mehr wie jemand, der einfach nicht im Leben steht. Wie wollen die beiden nur ein Kind großziehen?

Cole wird mir zwar ein klein wenig sympathischer, aber ich bekomme einfach keinen Zugang zu ihm. Einerseits stelle ich ihn mir als geschniegelten Geschäftsmann vor, dann aber wieder wie einen gefühllosen Klotz mit Stiernacken. Schwer zu beschreiben, aber er ist für mich weder körperlich noch von seinem inneren Wesen her greifbar. Aber, ich muss gestehen, dass ich langsam anfange ihm abzukaufen, dass er Eyleen wirklich aus ganzem Herzen liebt. Er ist einfach manchmal ein Trottel, der das nicht so richtig rüberbringen kann.

Der Schreibstil ist leichtgängig und die Geschichte fliegt nur so ein mir vorbei. Bei aller Wut auf die beiden Protagonisten wollte ich doch wissen, wie sie ihre Probleme lösen und wie es mit ihnen weitergeht. Die Szenen im Cottage sind mega spannend geschrieben. Außerdem gefiel mir Brian in diesem Buch ausnehmend gut. Nachdem mir m letzten Band Graham immer sympathischer wurde legt Brian jetzt nach. Das ist auch das spannende für mich. Die Nebenfiguren (außer natürlich die Bösewichte) sind mir allesamt sympathisch und für mich viel stringenter in ihrem Wesen und dadurch viel greifbarer als es die Hauptpersonen sind.

Ich bin gespannt auf Band 4 und vergebe auch für den 3. Band 3 Federn.

Gepostet in 3 Federn, Gelesen 2014, Rezension
Tagged , , ,

Ein Kommentar zu [Buchbesprechung] Der Geschmack von Sonne – Petra Röder

  1. clarodeluna sagt:

    Du wurdest von mir getagged mit der Monatsaufgabe April von Favolas Lesestoff.

    http://www.favolas-lesestoff.ch/2014/04/monatsaufgabe-april.html

    Meine Link: http://clarodeluna-fantastischebuecherwelt.blogspot.de/2014/04/abc-challenge-der-protagonisten.html

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen