[Buchbesprechung] Der Erwählte – Kiera Cass

Cass_der_erwaehlte_selection_3Titel: Der Erwählte (Selection; Band 3)

Autorin: KIera Cass

Verlag: Sauerländer (Fischer Verlage)

Erscheinungsjahr: 2015

Seiten: 367

 

Klappentext:
35 perfekte Mädchen waren angetreten. Nun geht das Casting in die letzte Runde: Vier Mädchen träumen von der Krone Illeás und einer Märchenhochzeit. America ist noch immer die Favoritin des Prinzen, doch auch ihre Jugendliebe Aspen umwirbt sie heftig. Sie zögert, denn sie liebt beide. Doch jetzt ist der Moment der Entscheidung gekommen: America hat ihr Herz vergeben, mit allen Konsequenzen. Komme, was wolle …

Meine Meinung:
Tja… was soll ich sagen. Selection ist wie ein Unfall, bei dem man weiß, dass man nicht gaffen sollte, aber man es eben muss. Einerseits ist die Geschichte arg platt, aber auch Band 3 hat mich wieder in seinen Bann gezogen. Ich konnte nicht aufhören zu lesen und hatte das Buch an einem Vormittag durch.

America war mir in diesem Band zunächst total unsympathisch. Ich empfand sie als sehr weinerlich und wenig stark. Es fühlte sich an, als hätte sie einen Entwicklungsschritt zurück gemacht. Zum Glück hielt dieser Zustand nicht lange an, und schnell war sie wieder das Mädchen, dass nur das Beste für jeden möchte und das man einfach ins Herz schließen muss.

Maxon hat sich ab der zweiten Hälfte des Buches deutlich weiter entwickelt. Endlich. Trotzdem ist er immer noch sehr unsicher. Er weiß nicht, wem er sein Herz schenken soll, wem er vertrauen kann. Sowohl durch sein, als auch durch Americas Verhalten kommt es immer wieder zu Missverständnissen und Ärgernissen. Zum Teil wirkten die Szenen etwas unrealistisch.

Aspen… ja, ich bin verliebt. Bis zum letzten Band schwankte ich ja noch immer zwischen Maxon und Aspen. Inzwischen glaube ich, dass Maxon für America die bessere Wahl ist, aber Aspen ist der bessere Mensch. Er ist einfach toll. Loyal, ehrlich, liebevoll. Ich war so froh, ihn an Americas Seite zu wissen.

Die Geschichte entwickelt sich stetig vorwärts. America muss ein ums andere Mal Entscheidungen treffen, mit denen sie sich nicht immer Freunde im Palast macht. Aber gerade diese Entscheidungen machen sie zu einer starken Persönlichkeit. Den Vorfall bei der Gerichtsverhandlung fand ich ganz großartig. Auch die Rebellen nehmen hier einen deutlich größeren Raum ein, als in den vorhergehenden Bänden. Mir hat das gut gefallen, denn es wird endlich herausgearbeitet, was die einzelnen Gruppierungen wollen. Die Politik nimmt deutlich mehr Raum ein. Ich denke, dass hier Vorbereitungen für den nächsten Band getroffen werden.

Von mir gibt es für diesen Band, den ich bislang für den stärksten der Reihe halte, 4 Federn. Und, das beste ist… es geht, so wie es sich anhört, weiter. Ich bin gespannt.

Gepostet in 4 Federn, Gelesen 2015, Rezension
Tagged , , , ,

5 Kommentare zu [Buchbesprechung] Der Erwählte – Kiera Cass

  1. Lisa sagt:

    Hey, ein wirklich tolles Buch 🙂
    Mir gefällt deine Seite echt gut, villt magst du meine Seite ja auch. Oder hast noch Tipps 🙂

  2. Hanne sagt:

    🙂 Danke für deine Lesemeinung. Ich habe die Buchbesprechung noch vor mir, aber liege grad flach mit einer Magen-Darm-Verstimmung.
    So wird es wohl erst am Wochenende was werden.
    Liebe Grüße
    HANNE

  3. Florenca sagt:

    Hallo Yvonne,

    weiter geht es mit der Reihe Anfang Juli. Allerdings geht es um Americas und Maxons Tochter, daher glaube ich nicht, dass wir viel über die Veränderungsphase im Land nach der Hochzeit erfahren werden.

    Ich fand bis jetzt persönlich den ersten Band am besten, da ich im dritten Band mit America bis fast zum Ende einfach nicht klar kam.

    lg Florenca

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen