[Buchbesprechung] Dance of Love – Nora Roberts

Roberts_Dance_of_loveTitel: Dance of Love (2 Romane in einem Band)
Einzelbände: Die schöne Ballerina/ Tanz der Liebenden

Autorin: Nora Roberts

Verlag: Mira Taschenbuch

Erscheinungsjahr: 2013

Seiten: 411

 

Klappentexte:

Die schöne Ballerina
Immer leidenschaftlicher wird die Liaison, die Lindsay mit dem erfolgreichen Architekten Seth Bannion in Connecticut hat. Da erhält sie das verlockende Angebot, ihre Solokarriere als Balletttänzerin in New York fortzusetzen – was bedeutet, dass sie Seth und sein Traumhaus auf den Klippen verlassen müsste …

Tanz der Liebenden
Für die Primaballerina Kate ist es Liebe auf den ersten Blick, während sie für Brody O’Connell nur eine kurze Affäre zu sein scheint. Denn der Witwer will sich ganz seinem Sohn widmen, für den er durch die schwere Krankheit seiner Frau zu wenig Zeit hatte. Doch Kate gibt nicht auf! Denn sie spürt, dass er sich danach sehnt, endlich wieder lieben zu können.

Meine Meinung:
Ja, was soll ich sagen… ich habe das Buch auf der MS Trollfjord zur Hand genommen, da ich eine halbe Stunde Zeit überbrücken musste. Das Buch sah mir nach einem Buch aus, welches ich eine halbe Stunde anlese und dann beruhigt zur Seite legen kann, um an Deck zu gehen. Ging leider nicht. Die Geschichte zog mich von der ersten Seite an in ihren Bann und ich musste das Buch tatsächlich noch auf meine Kabine bringen. Nicht, dass ich dann eigentlich auch mein aktuelles Buch hätte mitnehmen können *g* Okay, sei es drum.

„Die schöne Ballerina“ handelt von Seth, Lindsay und Ruth. Seth war mir persönlich zu dominant und mir hat überhaupt nicht gefallen, wie er mit Lindsay umgesprungen ist. Zu Ruth war er völlig anders, so dass ich mich immer gefragt habe, was sein Verhalten Lindsay gegenüber soll. Lindsay hat mir im großen und ganzen ganz gut gefallen, sie ist allerdings für eine erwachsene Frau, die bereits Karriere gemacht hat und damit eigentlich nicht mehr ganz so naiv sein sollte, manchmal etwas zu unsicher in ihrem Verhalten. Ruth ist ein siebzehnjähriger Teenager. Sie hat Schlimmes durchgemacht, taut aber im laufe der Geschichte auf. Alles in allem hat mich die Stimmung der Geschichte in ihren Bann gezogen und ich musste unbedingt wissen, wie es für alle drei endet.

Noch viel besser als „Die schöne Ballerina“ hat mir „Tanz der Liebenden“ gefallen. Kate, Brody und Jack sind einfach nur traumhaft entzückend! Auch Kates Familie ist sowas von toll. ich war von Anfang an in alle verliebt und musste lesen, lesen, lesen. Kate ist eine unheimlich starke Persönlichkeit, die weiß, was sie kann und wo sie hin will. Sie hat mir total gut gefallen. Brody ist auch ein starker Mann und ein extrem liebevoller Vater. Er hat mich sehr gerührt und ich konnte ihn gut verstehen. Und Jack, Jack ist einfach nur zum knuddeln. Sooo süß!

In diesem Band treffen wir auch Ruth kurz wieder, was mich sehr gefreut hat, denn man erfährt, was nach „Die schöne Ballerina“ aus ihr geworden ist.

Beide Geschichten sind wirklich schön, wobei „Tanzen der LIebenden“ um einiges besser ist, als „Die schöne Ballerina“. Es handelt sich um Liebesromane, die man gut nebenbei wegschlürfen kann, wenn man gerade nichts Besseres zu tun hat. Da mir die Charaktere nicht alle so 100% gefallen haben und es nun auch kein Buch ist, von dem ich sagen würde: Ließ es unbedingt, gebe ich solide 3 Federn.

Gepostet in 3 Federn, Gelesen 2013, Rezension
Tagged , , , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen