[Buchbesprechung] Cassia & Ky (Die Flucht) – Ally Condie

Titel: Cassia &Ky – Die Flucht (Band 2)

Autorin: Ally Condie

Verlag: FJB

Erscheinungsjahr: 2012

 

 

Klappentext:
Wie durch ein Wunder gelingt Cassia die Flucht in die Äußeren Provinzen. Sie will nach Ky suchen, ihrer großen Liebe.
Dort kämpft Ky als Soldat für die Gesellschaft und ist ununterbrochen brutalen Angriffen ausgesetzt. Als Cassia endlich auf eine Spur von Ky stößt, ist er bereits entkommen und auf dem Weg in die wilden Canyons in den Grenzgebieten.
Verzweifelt macht sich Cassia auf den lebensgefährlichen Weg. Was wird sie am Ende der ihr bekannten Welt finden? Zwischen steinigen Schluchten und staubigen Pfaden sucht Cassia nicht nur nach Ky – sondern auch nach sich selbst.

Meine Meinung:
Auch hier wieder zuerst etwas zum Cover, weil es einfach wieder perfekt passt. Es zeigt ein junges Mädchen, welches die Blase, in der sie bisher saß, zerschlägt.

In diesem Band wird die Geschichte immer abwechselnd aus Sicht von Cassie und von Ky erzählt. Dass nun auch Ky zu Wort kommt hat mir sehr gefallen. Man erfährt sehr viel über seine Vergangenheit, seine Eltern, das Leben außerhalb der Gesellschaft. Was mich im ersten Band an Cassia so sehr berührt hat, das Nachdenken über sich, das Leben und die Wünsche und Erwartungen kommt hier leider viel zu kurz. Cassia wirkt in diesem Band sehr naiv. Sie flieht aus den Fängen der Gesellschaft, man merkt aber, dass sie ohne ihre Begleiterin Indie wahrscheinlich nicht weit gekommen wäre.

Mit Indie wird hier ein neuer Charakter eingeführt, den ich Anfangs nicht so recht einzuordnen wusste. Warum tut sie das, was sie tut? Zwischendurch kam bei mir der Verdacht auf, dass sie ein Spitzel der Gesellschaft sei, und Cassia die Flucht ermöglicht wurde um (erneut) an ihr zu forschen.

An Kys Seite lernen wir Vick und Eli kennen. Vick bleibt für mich relativ farblos, seine Intentionen kommen für mich nicht so recht rüber. Erst am Schluß bekam ich eine Ahnung davon, was es vielleicht sein könnte, was ihn antreibt. Eli ist ein aufgeweckter Junge, der mir sofort ans Herz wuchs. Dass Ky sich um ihn kümmert macht diesen gleich nochmal sympathischer. Ich hoffe sehr, dass wir ihm im Band 3 wieder begegnen und mehr über ihn erfahren.

Leider wirkt die Flucht aller Figuren, sowohl der Jungen, als auch der Mädchen etwas planlos, so dass es dem Leser lange verschlossen bleibt, was genau Cassia und Ky sich (außer einander wiederzufinden) von ihrer Flucht erhoffen. Der zweite Band schafft es hier leider nicht an die berührenden Worte, Gedanken und Taten des ersten Bandes anzuknüpfen.

Über Xander erfahren wir in diesem Band nicht viel mehr, als dass er ein Geheimnis mit sich herum trägt, welches Ky kennt und Cassia nicht. Als dem Leser endlich verraten wird, welches Geheimnis das ist war ich überrascht. Damit habe ich definitiv nicht gerechnet. Ob auch für Cassia das Geheimnis erfahren hat bleibt ein wenig im verborgenen und sorgt für einen richtig schönen Cliffhanger.

Leider gibt es auch etwas in diesem Band, was ich für absolut unglaubwürdig halte in Bezug auf Cassias Flucht. In einer so durchgeplanten Gesellschaft, in der die Menschen sogar ihre Nahrungsmittel- und Wasserportionen zugeteilt bekommen kann es gar nicht sein, dass Cassias und Indies Flucht unentdeckt bleibt.

Für den zweiten Band gibt es von mir gute 3 Federn. Es lohnt sich definitiv weiterzulesen, aber an „Die Auswahl“ kommt dieser Band bei weitem nicht heran. Nun bin ich gespannt, was Band 3 uns bringen wird.

Gepostet in 3 Federn, Gelesen 2012, Rezension
Tagged , , , , , ,

6 Kommentare zu [Buchbesprechung] Cassia & Ky (Die Flucht) – Ally Condie

  1. Maria sagt:

    Huhu,

    ich hatte nur den ersten Band gelesen und war so gar nicht begeistert. Mir ging das zu schnell. die Idee fand ich, glaube ich, gut, aber Cassia ändert einfach zu plötzlich ihre Haltung. Erst war sie für das System und plötzlich, ganz ohne Zweifel und Entwicklung, ist sie dagegen. Ky war für mich auch zu undurchsichtig, irgendwie hat es nicht richtig gepasst und ich hatte mehr erwartet. Vom zweiten Band habe ich dann auch nur noch schlechtes gehört. Aber wenn du den Band schon so mittelmäßig fandest, brauche ich gar nicht erst damit anzufangen 😀

    Danke trotzdem für die ausführliche Rezi!

    LG Maria

    • Band 3 wurde dann noch furchtbarer. Auf S. 120 (ungefähr) habe ich abgebrochen und ich habe absolut nicht das Gefühl, dass ich was verpasst habe. Im Rückblick würde ich Band 1 wahrscheinlich auch schlechter rezensieren. Ich war insgesamt wirklich enttäuscht.
      LG
      Yvonne

      • Maria sagt:

        Ist schon schade, wenn es so bergab geht. Tut mir leid für dich! Ich kenn es sonst nur, dass die Spannung etc im zweiten Teil einbricht, da der Band dann quasi als Übergang oder so genommen wurde, aber dass der Dritte dann auch noch mal mehr versagt… Hab ich auch noch nicht erlebt! Aber gute Dystopien sind für mich ‚Legend‘, ‚Die Bestimmung‘ und natürlich ‚Die Tribute von Panem‘. Aber auch ‚Liberty 9‘ konnte mich fesseln, werde diesen Monat auch noch den zweiten Band lesen =)

        LG
        Maria

        • Ja, die Dystopien fand ich auch alle Klasse. Liberty 9 liegt noch auf meinem SuB. Das muss ich dann wohl dringend mal lesen. Danke für den Tipp!
          LG
          Yvonne

  2. Alana Falk sagt:

    Ich muss gestehen, ich hab mich mit Band 2 auch etwas schwer getan, ich fand zwar das Setting schön und es waren auch einige gute Ideen dabei, aber es wirkte wirklich alles etwas planlos. Trotzdem fand ich die Trilogie insgesamt okay und auch Teil 3 konnte ich noch sehr gut lesen. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich alles auf Englisch gelesen habe, das macht manchmal vielleicht noch was aus. Ich bin jedenfalls gespannt, was zu zu Teil 3 sagst. Hab deinen Blog auch gleich mal überall abonniert. 😉 Liebe Grüße, Alana

    • Hallo Alana,
      schön, dass es dir hier gefällt. Ich freu mich!!
      Band 3 habe ich auf S. 120 abgebrochen und das ist auch definitiv ein Buch, dass keine Chance mehr bekommt. Die 120 Seiten waren für mich Quälerei und konnten mich absolut gar nicht packen. Mit der Trilogie habe ich abgeschlossen.
      LG
      Yvonne

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen