[Buchbesprechung] Allein auf Wolke Sieben – Jana Voosen

Titel: Allein auf Wolke Sieben

Autorin: Jana Voosen

Verlag: Heyne

Erscheinungsjahr: 2009

 

 

Klappentext:
Lena ist im siebten Himmel auf dem Weg zur Kirche, in der sie ihrer großen Liebe Michael das Jawort geben will. Man sollte mit Brautschuhen nicht Auto fahren, denkt sie noch, als ihr Fuß vom Bremspedal rutscht. So plötzlich sie aus dem irdischen Leben gerissen wird, so weich landet sie im Himmel. Dort arbeitet sie als Engel, der die Menschen aus dem Leben hinausbegleitet. Ist es da nicht ein schlechter Scherz, dass Michael sterben und ausgerechnet sie ihn holen soll?

Meine Meinung:
Seichte Unterhaltung, die sich schnell und gut lesen lässt. Aber kein Buch, welches einem länger im Gedächtnis bleibt. Eben etwas für einen gemütlichen Nachmittag mit einem Kakao auf dem Sofa.

Gepostet in 3 Federn, Gelesen 2011, Rezension
Tagged , , , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen