[Aktion Stempeln] Rückblick auf Februar 2012

Es ist wieder soweit. Wir schauen zurück auf das Jahr 2012, genauer gesagt auf den Februar 2012. Mal schauen, was ich in dem Monat so gelesen habe und welchen Stempel es bekommt…

Cashore_FlammendeLos ging es mit einem Hörbuch. „Die Flammende“ von Kristin Cashore. Von der Geschichte weiß ich gar nichts mehr, ich weiß nur noch, dass ich nicht sonderlich begeistert war. Es gab damals nur 2 Federn von mir und heute gibt es den Stempel nicht-mehr-präsent-120

Weiter ging es mit einem Buch von Yvonne Woon, nämlich „Dead beautiful – Deine Seele in mir„. Schade, dasWoon_dead_beautiful_deine_seele_in_mir sich auch von dieser Geschichte gar nichts mehr weiß. Ich meine mich zu erinnern, dass ich das Buch ganz gut fand. Ich habe es aber auch nie geschafft mal Band 2 zu lesen. Obwohl es damals 4 Federn gab muss ich jetzt auch hier leider den Stempel nicht-mehr-präsent-120vergeben.

Slaughter_tote_augenTote Augen“ von Karin Slaughter. Karin Slaughter gehört zu meinen Lieblingsautorinnen. Ich muss gestehen, dass ich kurz den Klappentext lesen musste, um zu wissen, welches Buch von ihr „Tote Augen“ nun genau ist. Aber dann kam auch gleich die Erinnerung an die Geschichte wieder. Damals 4 Federn und heute
Im-Kopf-geblieben-120

Zwischendurch habe ich mir damals ein altes Buch einer meiner Lieblingsautorinnen gegönnt, welches auch gut in Bratt_Schwester_Lisedie Kategorie Nostalgie passen würde. „Schwester Lise“ von Berte Bratt ist mir sehr präsent. Ja, die Geschichten sind aus heutiger Sicht nicht mehr Up-to-Date, aber ich liebe sie alle. Also definitiv: Im-Kopf-geblieben-120

Jordan_PestärztinIm Auto ging es dann weiter mit einem Hörbuch von Ricarda Jordan. „Die Pestärztin“ ist mir noch gut im Kopf, auch wenn das Buch damals durchschnittliche 3 Federn erhalten hat. Im-Kopf-geblieben-120

Anton oder die Zeit des unwerten Lebens“ war ein Buch, welches mich damals sehr berührt hat. Auch heute Zoeller_Antonnoch ist dieses Thema wichtig, auch wenn man sich manchmal fast davon erschlagen fühlt. Elisabeth Zöllner ist mir mit ihrem gelungenen Werk Im-Kopf-geblieben-120

macfadyen_das_boese_in_unsWeiter ging es mit 3 Büchern von Cody McFadyen, nämlich „Die Blutlinie„, „Der Todeskünstler“ und „Das Böse in uns„. Mit 4 und 3 Federn bewertet scheinen mir die Bücher damals nicht so schlecht gefallen zu haben. Ich glaube, dass ich die Bücher damals auch zu gut bewertet habe. Im Nachhinein habe ich nicht so gute Erinnerungen daran. Deswegen nicht-mehr-präsent-120

Und noch ein Buch aus meiner Kategorie Nostalgie habe ich im Februar 2012 besprochen. Eines meiner der_kleine_eselallerallerallerliebsten Kinderbücher. Das Pixibuch „Der kleine Esel„. So wundervoll und immer immer immer bei mir im Kopf. Im-Kopf-geblieben-120

Wahnsinn, der Februar 2012 war anscheinend ein echt guter Lesemonat, zumindest, was die Menge anging. Schön, dass ich in dem Monat gleich zwei meiner Kinder- und Jugenderinnerungen gelesen habe. Das beflügelt mich, meine Kategorie „Nostalgie“ doch wieder voran zu treiben.

Seit Februar 2012 befindet sich dieser Blog übrigens schon im aktuellen Gewand. Hätte ich gar nicht gedacht. Es kommt mir noch gar nicht so lange vor. Aber, ich bin immer noch verliebt in das Design, welches Cora für mich zusammengebaut hat.

Gepostet in Aktionen, Stempeln
Tagged , , , , , , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen